Jagd nach zweiter Erde

Wissenschaftler machen sich auf die Jagd nach einer weit entfernten zweiten Erde. Die Chancen eine zu finden stehen gar nicht schlecht.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: Spaceflight.

Mehr als 100 Planeten-Systeme rund um weit entfernte Sterne haben die Wissenschaftler bereits entdeckt. Sie fanden Giganten wie den Jupiter aber auch welche die äußerlich der Erde gleichen.

None
Die Erde, der uns einzige bekannte Ort wo Leben möglich ist. (Bild: Apollo 17)

Die Erde, der uns einzige bekannte Ort wo Leben möglich ist. (Bild: Apollo 17) Wieviele der uns bekannten Planeten-Systeme haben erdähnliche Planeten? Mithilfe von Computern hat man ein Modell von uns bekannten Planeten-Systemen angefertigt und schätzten die Anzahl der erdähnlichen Planeten – diesen Bereich nennt man “bewohnbare Zonen” – die sich weit genug vom Zentralgestirn (in unseren Fall die Sonne) entfernt sind, damit Leben möglich ist. Bekannt als sogenannte “Goldilocks” sind Regionen in denen es zu heiß is damit Wasser existieren kann oder aber zu kalt.

Als potenzielle “Erde” zählten die Wissenschaftler Planeten die zwischen 0.1 und 10fach soviel Masse haben als die Erde. Aufgrund der unterschiedlichen Umlaufbahnen die diese “Bewohnbaren Zonen” haben glauben die Wissenschaftler das die erdähnlichen Planeten alle verschiedenste Vergangenheiten und Schicksale hinter sich haben.

In der Nähe von jupiterähnlichen Planeten steigt die Gravitation mehr an als in denen wo man erdähnliche Planeten vermutet.

Die Analyse zeigt das es in mehr als der Hälfte aller bekannten Planeten-Systeme einen erdähnlichen Planeten geben könnte und zwar am Rande der “Bewohnbaren Zonen”, die sich bereits seit einer Milliarde Jahren dort befindet.

Bewohnbare Monde
Die Wissenschaftler glauben das Monde die um große Planeten innerhalb der “Bewohnbaren Zonen” liegen Leben ermöglichen. Jupiter, der größte Planet unseres Sonnensystems hat “nur” vier bekannte Monde. Daraus kann man schließen das in entfernten Galaxien es noch mehr jupiterähnliche Planete mit viel mehr Monden geben kann, die womöglich die Größe und Masse haben als unsere Erde. Es gibt bestimmt viele bewohnbare Planeten und Monde, vielleicht sogar in unseren Sonnensystem, die wir noch nicht kennen. Solange wir sie nur aus der Weite betrachten können werden wir uns nie 100% sicher sein, stimmen die Wissenschaftler überein.

Scroll to Top