Mars Express in Umlaufbahn eingetreten

Die europäische Raumsonde Mars Express ist erfolgreich in eine Umlaufbahn um den Mars eingetreten.

Ein Beitrag von Michael Stein. Quelle: beagle2.com.

Mars Express beim Eintritt in den Marsorbit.
(Grafik: ESA)

Wie die ESA mittlerweile bestätigt hat, ist Mars Express planmäßig in eine Umlaufbahn um den Roten Planeten eingetreten. Um 05:11 Uhr (MEZ), genau zum vorberechneten Zeitpunkt, wurde das Signal der omnidirektionalen S-Band-Funkantenne der Raumsonde empfangen. Auch die Doppler-Daten – winzige Veränderungen der Funkfrequenzen, die aufgrund von Geschwindigkeitsänderungen der Raumsonde entstehen – haben das Einschwenken von Mars Express in den Marsorbit bestätigt. “Die Raumsonde ist in guter Verfassung und in einem Orbit um den Mars”, so fasst Gaele Winters, Director of Technical and Operational Support der ESA, die erfreuliche Situation zusammen.

Dagegen ist es dem amerikanischen Orbiter Mars Odyssey nicht gelungen, während seines ersten Überflugs über die Landestelle ein Funksignal vom britischen Mars-Lander Beagle 2 aufzufangen. Heute abend nach 22:00 Uhr ist erst wieder ein erneuter Funkkontakt zum Lander möglich, sobald die Sonne an der Beagle 2-Landestelle erneut aufgegangen und damit genügend Energie für das Aussenden eines Funksignals vorhanden ist. Dieses Funksignale würde dann jedoch nicht von Mars Odyssey zur Erde weitergeleitet werden, sondern direkt vom 70 Meter durchmessenden Radioteleskop des Jodrell Bank-Teleskops in England aufgefangen werden.

Raumfahrer.net wird Sie in den kommenden Stunden zeitnah auf dieser ständig aktualisierten Status-Seite über die neuesten Ereignisse informieren.

Scroll to Top