NASA MRO: Noch ein Jahr

Ungefähr in einem Jahr wird die beste Raumsonde die je gebaut wurde zum Mars aufbrechen: Mars Reconnaissance Orbiter.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: NASA.

Ein sehr stressiges und ereignisreiches Jahr steht dem NASA Team, bis zum Start des Mars Reconnaissance Orbiter, noch bevor. Die Raumsonde muss noch fertig gebaut und ausgiebig getestet werden. Die möglichen Starttermine von Cape Canaveral in Florida beginnen ab den 10. August 2005. Die Raumsonde wird sieben Monate zum Mars fliegen und nachher die Oberfläche, Untergrund und Atmosphäre mit dem leistungsfähigsten Instrumenten untersuchen die je gebaut wurden.

None
Der Mars Reconnaissance Orbiter wird der stärkste Orbiter sein der jemals einen fremden Planeten umkreisen wird (Grafik: JPL/NASA)

“Mars Reconnaissance Orbiter ist eine Raumsonde die an Instrumenten und Leistung mit unserer Technik kaum zu überbieten ist”, schwärmt James Graf, Projektmanager beim NASA JPL. “Mit 2.2 Tonnen Startgewicht wird sie die schwerste Raumsonde sein die jemals zum Mars aufgebrochen ist. Die Datenübertragung vom Mars zur Erde wird dreimal schneller sein als der schnellste Internetanschluss auf der Erde.” An dem Orbiter arbeiten zurzeit 175 Techniker von Lockheed Martin und 110 vom JPL.

Die Raumsonde wird sechs Instrumente haben. Alle sind bereits in der Kalibrierungsphase und Testphase angelangt. Alle wurden in verschiedenen Firmen gebaut und werden in den kommenden Wochen nach Pasadena geliefert wo sie eingebaut werden. Die hochauflösende Kamera wird alles auf der Oberfläche sehen bis zu einer Größe eines Küchentischs. So könnte man die unter Umständen Spirit und Opportunity beobachten oder nach Beagle 2 suchen.
Die NASA erwartet sich viel vom Mars Reconnaissance Orbiter. Mit dieser Raumsonde wird die Mars Flotte um ein leistungsfähiges Raumfahrzeug erweitert. Gleichzeitig wird es die Arbeit von 2001 Mars Odyssey übernehmen.

Scroll to Top