Neue Fragen über einen alten Nebel

Der Helix-Nebel ist ein Nebel, den wir schon sehr lang beobachten. Doch nun kommen neue Fragen auf….

Ein Beitrag von martinollrom. Quelle: SpaceFlightNow.

Der Schein kann sehr leicht trügen, vor allem bei himmlischen Objekten wie Galaxien und Nebeln. Diese Objekte sind so weit von uns entfernt, dass Astronomen sie meist nur mit Modellen analysieren können und man ihre dreidimensionale Struktur nicht mehr sehen kann. Der Helix Nebel, zum Beispiel, sieht wie ein Krapfen aus, mit wunderschönen Farben. Frühere Untersuchungen dieses Nebels ergaben, dass die Gase, die ausgestoßen werden, von einem sterbenden, sonnenähnlichen Stern ausgehen. So konnte man nicht die genaue Struktur interpretieren.

None
Hier eine wunderschöne Ansicht vom Helix Nebel (Bild: NASA)

Eine Forschergruppe nutzte nun einige große Observatorien, unter anderem das Hubble-Teleskop, und fand heraus, dass die Struktur von Helix beeindruckender sein dürfte als bisher angenommen. Den Informationen zufolge besteht der Helix Nebel aus zwei Gas-Scheiben die senkrecht zueinander sind. Für diese Untersuchungen wurde nicht nur das Hubble-Teleskop, sondern auch erdgebundene Teleskope wie das Cerro Tololo Inter-American Observatory in Chile benutzt, welches die Geschwindigkeit und Richtung der Ausstöße des sterbenden Sterns zeigen. Der Helix ist der uns nahste planetarische Nebel und ein sehr begehrtes Ziel für wissenschaftliche Untersuchungen. Die Forscher hoffen in ihm die Antwort auf folgende Frage zu finden: Wie formte sich das Gas um einen sterbenden Stern, der einen solchen Nebel entstehen ließ?

Eine weitere große Überraschung war, dass das ausgestoßene Material sich in Form von Scheiben zusammensetzt. Jede von diesen Scheiben hat Nord- und Südpol und das Material wird entlang dieser Achse ausgestoßen.
Man sieht hier am eindrucksvollsten, dass wir kaum etwas wissen über den Weltraum, selbst dann nicht, wenn wir glauben über ein bestimmtes Objekt etwas zu wissen. Aufgrund der großen Entfernung kann bestenfalls von Spekulationen gesprochen werden, doch sicher werden wir nur etwas wissen, wenn wir in entsprechender Nähe sind.

Scroll to Top