Neue Hubble-Aufnahme von Centaurus A

Diese zeigt mehr Details in den Dunkelwolken des Zentralbereiches der Galaxie.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Hubblesite, Wikipedia.

NASA, ESA, and the Hubble Heritage (STScI/AURA)-ESA/Hubble Collaboration
Zentrum der elliptischen Galaxie Centaurus A
(Bild: NASA, ESA, and the Hubble Heritage (STScI/AURA)-ESA/Hubble Collaboration)

Dazu wurde das Licht von Cen A mit der Wide Field Camera des Hubble Space Telescope unter Verwendung von 9 Filtern etwa 4,8 Stunden lang aufgenommen. Dabei wurde auch ultraviolettes und infrarotes Licht berücksichtigt. Außerdem wurden H-alpha-, H-beta- und O-III-Schmalbandfilter verwendet, um beispielsweise Sternentstehungsgebiete deutlicher hervortreten zu lassen und die Bildkontraste zu verbessern, um den Wolken mehr Struktur zu geben.

Centaurus A ist eine aktive elliptische Galaxie, die von unserer etwa 14 Millionen Lichtjahre entfernt ist und im Sternbild Zentaur liegt. Sie wurde 1826 von James Dunlop entdeckt und trägt auch die Bezeichnung NGC 5128. Eine weitere Besonderheit von Cen A ist, dass sie starke Radiostrahlung aussendet. Sie ist die nächstgelegene Radiogalaxie und die dritthellste natürliche Radioquelle am Himmel.

Das Bild beruht auf Daten, die zwischen dem 6. und dem 17. Juli 2010 aufgezeichnet wurden und wurde am 16. Juni 2011 veröffentlicht.

Raumcon:

Scroll to Top