Neue Sternen-Cluster in Andromeda-Galaxie

Ein internationales Forscherteam hat eine neue Art von Sternen-Cluster in der Andromeda-Galaxie entdeckt. Geführt wurde das Team von Engländern.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: SpaceFlightNow.

Dieser Sternen-Cluster befindet sich in unserer Nachbargalaxie Andromeda. Die neuen Sternen-Cluster umfassen hunderte, wenn nicht tausende Sterne. Bisher wurden noch keine so großen Sternen-Cluster entdeckt und die größten bisher bekannten wurden “globale Sternen genannt und sind den Astronomen schon des Längeren bekannt. Was diesen neuen Typ nun von diesen “globalen” Sternen-Cluster unterscheidet ist der Umstand, dass sie noch immer um ein vielfaches größer sind. Diese haben eine Größe von mehreren hundert Lichtjahren. Die Abstände zwischen den einzelnen Sternen sind um einiges größer als bei den, erst vor kurzen entdeckten, erweiterten Clusters, die zwar auch größer sind als “globale” Cluster aber so wenig vorkamen, dass sie für Ausnahmen gehalten wurden. Nun weiß man, dass dem nicht so ist!

None
Unsere Nachbargalaxie und zugleich die Schwestergalaxie zu unserer Milchstraße: Andromeda (Bild: Hubble)

Diese Entdeckung wurde während der Untersuchung der Andromeda-Galaxie, auch bekannt als eine Schwestergalaxie unserer Milchstraße, gemacht. In Fachkreisen wird diese Galaxie auch noch M31 genannt. Neue Fotos wurden mit altbekannten Fotos der Andromeda-Galaxie verglichen um Änderungen festzustellen beziehungsweise Details die früher unentdeckt blieben zu erkennen. Eines dieser neuen Details sind eben diese neuen, riesigen Sternen-Cluster, die nun die Forscher dazu brachten einen eigenen, neuen Typ von Sternen-Cluster zu kreieren. Man war eigentlich nur auf der Suche nach diesen “globalen” Sternen-Cluster in der Andromeda-Galaxie, fand aber zur Überraschung diese noch riesigeren Sternen-Cluster.

Nähere Untersuchungen dieser Clusters sind noch für heuer mit dem Hubble-Teleskop geplant, welches aber zurzeit für andere Aktivitäten verplant ist. Das Potential der erdgebundenen Teleskope, die für die Entdeckung dieser neuen Clusters benutzt wurden, ist mit der Entdeckung auch schon ausgeschöpft. Nun braucht man Teleskope die nicht mehr durch die schmutzige Atmosphäre der Erde blicken müssen, sondern einen klaren Blick auf ihr Ziel haben. Hubble ist dafür wie geschaffen.

Scroll to Top