Neuer Sonnenzyklus beginnt mit großem “Knall”

Vor einiger Zeit signalisierte das Erscheinen eines speziellen Sonnenflecks Wissenschaftlern auf der ganzen Welt, dass ein neuer Sonnenzyklus begonnen hatte. Dieser Sonnenfleck erzeugte zusätzlich zwei Druckwellen.

Ein Beitrag von Oliver Rümpelein. Quelle: ESA.

ESA
Der erste Sonnenfleck des neuen Zykluses
(Bild: ESA)

Jeder Sonnenzyklus dauert durchschnittlich etwa elf Jahre. Der aktuelle, „Zyklus 24“ genannt, begann am 4. Januar 2008, als SOHO (Solar and Heliospheric Observatory) ein Ereignis beobachtete, dass von Wissenschaftlern seit ungefähr einem Jahr bis auf drei Monate genau vorhergesagt wurde.

Ein ziemlich kleiner und auf den ersten Blick unscheinbarer Sonnenfleck in der nördlichen Hemisphäre zeigte, verglichen mit Sonnenflecken vergangener Jahre, ein umgekehrtes Magnetfeld. Er überzeugte Wissenschaftler davon, dass ein neuer Sonnenzyklus begonnen hatte. Später an diesem Tag wurde der Fund offiziell, als er durch die US National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) katalogisiert wurde.

ESA
Von dieser Region breiteten sich die Druckwellen aus
(Bild: ESA)

SOHO beobachtete nicht nur diesen Vorläufer des neuen Sonnenzyklus´, sondern auch zwei damit verbundene Druckwellen, die sich von aktiven Regionen der Sonne ausbreiteten wie durch einen ins Wasser gefallenen Stein entstandene Wellen. Der neue Zyklus begann mit einem „Knall“.

Doch das ist nur der Anfang. Wissenschaftler warten nun auf weitere Aktivitäten und schätzen, dass das Maximum von Sonnenstürmen und -flecken 2011 oder 2012 erreicht wird, obwohl intensive Sonnenaktivitäten jederzeit auftreten können.

Scroll to Top