NSS 12 im kommerziellen Einsatz

Am 18. Januar 2010 teilte der weltweit tätige Satellitenbetreiber SES World Skies mit, dass der kommerzielle Einsatz des Kommunikationssatelliten NSS 12 begonnen hat.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: SES World Skies.

Space Systems/Loral (SS/L)
NSS 12 im All – Illustration
(Bild: Space Systems/Loral (SS/L))

Nach der Übergabe des Satelliten durch den Hersteller ist NSS 12 nun der 41. Satellit in der Flotte seines Betreibers. Stationiert ist der mit 48 Ku-Band- und 40 C-Band-Transpondern ausgestattete NSS 12 im Geostationären Orbit an einer Position bei 57 Grad Ost.

Space Systems/Loral (SS/L)
NSS 12 beim Hersteller
(Bild: Space Systems/Loral (SS/L))

Die C-Band-Transponder des Satelliten versorgen zwei große Ausleuchtzonen. Eine umfasst Europa, Afrika mit Mauritius und den Nahen Osten, die andere reicht von Asien bis Australien. Außerdem wird im C-Band-Bereich eine weitere Ausleuchtzone von Großbritannien bis zum Fernen Osten abgedeckt. Mit den Ku-Band-Transpondern werden vier regionale Ausleuchtzonen bedient, was Satellitendirektempfang im Mittleren Osten, in Europa, Zentral- und Südasien und in Ostafrika ermöglicht. Der Betreiber schätzt, dass die Sendungen via NSS 12 rund zwei Drittel der Weltbevölkerung erreichen können.

Sämtliche Telekommunikationsdienste, die SES World Skies bisher auf dem Satelliten NSS 703, dem ehemaligen Intelsat 703, etabliert hatte, sind bereits auf NSS 12 transferiert worden. NSS 703, der von Space Systems/Loral (SS/L) gebaut wurde, erreichte im Jahr 2009 das Ende seiner Auslegungsbetriebszeit und wird durch NSS 12 ersetzt.

NSS 12 war am 29. Oktober 2009 zusammen mit THOR 6 auf einer Arane 5 ECA in den Weltraum gebracht worden. Der ebenfalls von Space Systems/Loral (SS/L) basierend auf dem 1300er Bus gebaute Satellit soll sich 15 Jahre im All nutzen lassen.

NSS 12 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 36032 bzw. als Objekt 2009-058A.

Raumcon:

Scroll to Top