Progress-M MRM 2 mit POISK an ISS gedockt

Am 12. November 2009 dockte das russische Transportschiff Progress-M MRM 2 mit dem neuen Stationsmodul POISK erfolgreich an die Internationale Raumstation ISS an.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: ROSCOSMOS.

NASA
Progress-M MRM 2 im Anflug auf die ISS
(Bild: NASA)

Das Andocken an der ISS erfolgte nach Angaben der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos gegen 16:42 Uhr MEZ. Endanflug und Ankoppeln am Zenit-Port des Stationsmoduls Swesda geschahen automatisch. Ein Umschalten auf ein manuelles Steuern aus der Station heraus war nicht erforderlich.

POISK an der Spitze von Progress-M MRM 2 wird an der Station verbleiben. Nach dem Abtrennen des Service- und Antriebsmoduls von Progress-M MRM 2 wird ein Kopplungsstutzen an POISK frei, an dem künftig Sojus-Raumschiffe zum Besatzungstransport und Progress-Versorger mit Fracht anlegen können. Das Abtrennen des Service- und Antriebsmoduls von Progress-M MRM 2 wird nach derzeitiger Planung am 8. Dezember erfolgen.

Im Januar 2010 sollen Besatzungsmitglieder der ISS während einer EVA Kabelverbindungen zwischen POISK und der ISS etablieren. Am 20. Januar könnte dann das erste Mal ein Sojus-Raumschiff an POISK anlegen. Geplant ist, Sojus-TMA 16 von Swesda abzukoppeln und nach kurzem Flug an POISK anzudocken.

Progress-M MRM 2 an der ISS, Service- und Antriebsmodul am unteren Ende
(Bild: NASA TV)

Progress-M MRM 2 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 36.086 bzw. als Objekt 2009-060A.

Raumcon:

Scroll to Top