PSLV-C11 bringt Chandrayaan 1 ins All

Am frühen Morgen des 22. Oktober 2008 ist die PSLV-C11-Rakete vom Satish Dhawan Space Center (SDSC) in Sriharikota an Indiens Südküste gestartet und hat die Mondsonde Chandrayaan 1 in eine Umlaufbahn um die Erde gebracht.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: ISRO.

ISRO
Chandrayaan 1 scannt die Mondoberfläche.
(Bild: ISRO)

Chandrayaan 1 befindet sich nun in einem Orbit mit 255 Kilometern als erdnächstem und 22.860 Kilometern als erdfernstem Punkt. Der Orbit ist um 17,9 Grad gegen den Erdäquator geneigt.

Nach 52 Stunden Countdown hob die PSLV-C11 um 2:52 MESZ vom Pad Nummer 2 des SDSC ab. Die Version der PSLV (Polar Space Launch Vehicle), die hier verwendet wurde, benutzte stärkere Feststoffbooster, die statt neun Tonnen Treibstoff wie bei früheren Flügen nun zwölf Tonnen Treibstoff enthielten. Diese Version der Rakete wird PSLV-XP genannt.

Mit dem Flug zum Transport von Chandrayaan 1 wurden bisher vierzehn PSLV gestartet, ein Flug war ein Misserfolg.

Raumcon:

Weblink:

Scroll to Top