Rosetta und Integral werden startbereit gemacht

Die Mission Rosetta und das Raumfahrzeug Integral der ESA sind im Endstadium der Vorbereitung.

Ein Beitrag von Dominik Mayer. Quelle: esa.

Zwei unterschiedliche Weltraummissionen sind im Endstadium der Vorbereitung am Space Research and Technology Centre (ESTEC) im niederländischen Noordwijk. Es sind die Rosetta-Mission die durch ein Rendezvous mit dem Kometen Wirtanen die Ursprünge unseres Sonnensystems erforschen soll und das Raumfahrzeug Integral welches die gewaltigsten Erscheinungen des Universums studieren wird.

Das Missionsziel des Rosetta-Raumfahrzeugs ist ein Treffen mit dem Kometen Wirtanen im Jahr 2011. Rosetta wird im Januar 2003 mit einer Ariane 5 von Kourou (Französisch Guiana) starten. Während seiner achtjährigen Reise zu dem Kometen wird die Sonde zwei Asteroiden in geringem Abstand passieren bis sie schließlich den Kern des Kometen Wirtanen und dessen Umwelt zwei Jahre lang (2011-2013) detailliert studieren wird.

Rosetta wird auch ein Landefahrzeug auf der Kometenoberfläche absetzen. Dieses wird von seinem Landeplatz aus die Zusammensetzung und Struktur der Kernmaterie analysieren. Die Mission wird eine einmalige Studie über Material von Kometen sein und viel über die Entstehung unseres Sonnensystems enthüllen.

Integral wird die Verfolgung von Gammastrahlen über den gesamten Himmel zur Aufgabe haben. Das International Gamma-Ray Astrophysics Laboratory der ESA, Integral, wird die Gammastrahlen, die energiereichsten Strahlen aus dem Weltraum, sammeln. Der Start des Raumfahrzeugs von Baikonur, an Bord einer russischen Trägerrakete, ist für den 17. Oktober dieses Jahres geplant. Es wird helfen einige der größten Mysterien der Astronomie zu enthüllen.

Integral wird das empfindlichste Gammastrahlen Observatorium sein, dass je gestartet wurde. Es wird Radioaktivität von den gewaltigsten Ereignissen weit entfernt entdecken und gleichzeitig Beweise für den Prozess erbringen, der das Universum bewohnbar machte.

  • Ganzer Artikel (englisch)


  • Scroll to Top