ROSETTA – Vorbereitung auf Asteroiden-FlyBy

Die europäische Raumsonde Rosetta wurde auf ihrem langen Weg zum Kometen Churyumov-Gerasimenko aus ihrem Tiefschlaf erweckt, um sie auf ihre Begegnung mit Asteroid 2867 Steins vorzubereiten.

Ein Beitrag von Daniel Schiller. Quelle: ESA.

Der Vorbeiflug an 2867 Steins wird am 5. September 2008 in ca. 800 km Entfernung mit 8,6 km/s Relativgeschwindigkeit geschehen. Für die anstehenden Beobachtungen wurde Rosetta aktiviert. Im Juli werden Rosettas Instrumente eingeschaltet und überprüft. Der August wird für kontinuierliche optische Beobachtungen des Asteroiden genutzt werden, um so genauere Daten über dessen Körper und den genauen Orbit zu gewinnen. Anschließend wird die Sonde wieder in den Tiefschlaf versetzt werden, um ihre lange Reise zum Ziel fortzusetzen. Am 13. November 2009 wird sie ein weiteres Swing-By-Manöver an der Erde durchführen und im Juli 2010 den Asteroiden Lutetia passieren. Die Ankunft am Kometen Churyumov-Gerasimenko ist für das Jahr 2014 geplant.

2867 Steins ist ein Asteroid der seltenen E-Klasse, der v.a. aus Basalt und Silikaten bestehen soll. Beim Vorbeiflug sollen Daten gewonnen werden über:

  • Zusammensetzung von Körper und Oberfläche
  • Größe
  • Rotation
  • magnetische und elektrische Eigenschaften
  • Charakteristik der Umgebung (Gas, Staub, Kleinkörper)
Scroll to Top