Roskosmos-Chef bei RKK Energija und ZNIImasch

Arbeitsbesuch von Borissow in der RKK Energija und im ZNIImasch – Gespräch auch mit russischen ISS-Kosmonauten.

Ein Beitrag von Gerhard Kowalski.

Moskau, 1. August 2022 – Der neue Generaldirektor der GK Roskosmos, Juri Borissow, hat am Montag dem Raumfahrtkonzern RKK Energija und dem Zentralen Wissenschaftlichen Forschungsinstitut des Maschinenbaus (ZNIImasch), dem Leitinstitut der Raketen- und Raumfahrtbranche, in Koroljow bei Moskau einen Arbeitsbesuch abgestattet. In der RKK Energija sprach er mit der Führung über die finanzielle Gesundung, die Erfüllung der Aufgaben bis 2025 und die digitale Umgestaltung des Unternehmens, wurde auf dem Telegram-Kanal von Roskosmos mitgeteilt. Im ZNIImasch besichtigte er unter anderem das Modell des Landeapparates des künftigen Orjol-Raumschiffes und des Wissenschaftlich-Energetischen Moduls (NEM), das als Basimodul für die geplante Russische Orbitale Dienststation (ROSS) dient.

In einem Gespräch aus dem Flugleitzentrum (ZUP) übermittelte der Raumfahrtchef den Kosmonauten Oleg Artemjew, Denis Matwejew und Sergej Korssakow in der Internationalen Raumstation ISS “die besten Wünsche für eine erfolgreiche Arbeit und die Erfüllung aller geplanten wissenschaftlichen Experimente” sowie “einen riesigen Gruß an die ganze internationale Mannschaft, die Astronauten-Kollegen”. Er versprach seinen Landsleuten, dass man auch bei der Entwicklung der bemannten Raumfahrt “dynamisch voranschreiten” werde.

Gerhard Kowalski

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top