Russland verschiebt Soyus-Start

Der geplante Start der ISS Soyus-Rakete musste aufgrund technischer Probleme verschoben werden.

Ein Beitrag von christianibetsberger. Quelle: spacetoday.

Ursprünglich war der Start der Soyuz TMA-5 Rakete für den 11. Oktober festgelegt, jedoch musste die russische Raumfahrbehörde den Start auf unbestimmte Zeit verschieben, da es bei der technischen Überprüfung einiger Systeme zu Problemen gekommen war. Zuvor kam es schon zu einem Zwischenfall: Bei einem Testlauf löste sich ein Bolzen des Andocksystems. Dieses Problem wurde glücklicherweise schon behoben.
Die Soyuzrakete wird, sobald alle Probleme beseitigt sind, die zehnte ISS-Crewbesatzung, bestehend aus Leroy Chiao und Salizhan Sharipov, in den Orbit bringen. Der dritte im Bunde wird Gastkosmonaut Yuri Shargin sein.

Scroll to Top