Schüler:innen funken live zur ISS und interviewen ESA-Astronaut Matthias Maurer

„DL0TSD an DP0ISS – do you copy?“– Funkstation im DLR_School_Lab TU Dresden nimmt am 11. April Kontakt auf. Eine Pressemitteilung der TU Dresden.

Quelle: TU Dresden.

Über Funk verbunden mit Matthias Maurer auf der ISS. (Foto: ESA/NASA)

8. April 2022 – Am 11. April 2022 um 16:14 Uhr werden Schülerinnen und Schüler von der Funkstation DL0TSD im DLR_School_Lab TU Dresden zur Internationalen Raumstation ISS funken, um ihre Fragen an den deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer loszuwerden.

Es ist nach 2014 und 2018 bereits der dritte Live-Funkkontakt des DLR_School_Lab im Rahmen des ARISS-Programms (Amateur Radio on the International Space Station). Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 10 und 19 Jahren alt und kommen aus verschiedenen Schulen in Dresden und Umgebung. Sie haben in den vergangenen Monaten an Wettbewerben und Veranstaltungen des DLR_School_Lab TU Dresden teilgenommen, die alle einen Bezug zum Thema Raumfahrt hatten, wie dem Deutschen Cansat-Wettbewerb 2020 oder dem Calliope Earth Observation Space-Hack Wettbewerb 2021. Um den rund zehnminütigen Live-Funkkontakt herum wird es ab 14:45 Uhr ein ca. 90-minütiges Rahmenprogramm geben. Geplant ist u.a. ein Vortrag von Dr. Tino Schmiel, Institut für Luft- und Raumfahrttechnik der TU Dresden, über das Experiment „MetabolicSpace“, das Matthias Mauer während seiner derzeitigen Mission „Cosmic Kiss“ auf der ISS durchführt.

Die Veranstaltung kann via Livestream verfolgt werden:

https://www.youtube.com/watch?v=3LKjD2QlisM

Bitte beachten: Aufgrund der vielen Aufgaben der Astronauten an Bord der ISS kann es trotz des bestätigten Termins auch kurzfristig noch zur Verschiebung des Kontaktes (Stunden oder auch Tage) oder sogar zur Absage kommen.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top