Sonnenaktivität sehr hoch: das Weltraumwetter

An diesem Wochenende erreicht die Zahl der größeren Sonnenflecken einen neuen Höchststand – aber nicht alle der Flecken werden sich auch auf die Erde auswirken.

Ein Beitrag von Raphael Kallensee. Quelle: ESA.

Die mit Sonnenflecken stark besäte Sonne hat erst am Freitag wieder eine riesige Eruption in Richtung Weltall verlassen. Die Partikel werden die Erde zwar nicht direkt treffen – Ausläufer könnten allerdings schon einen Teil der Atmosphäre treffen. Solche Eruptionen verursachen dann im Extremfall Störungen elektrischer Geräte und Probleme in der Stromversorgung. Für Sternengucker allerdings eine wahre Freude: nach Einbruch der Dunkelheit kann man im Idealfall Nordlichter beobachten, so man sich an geeigneter Stelle auf dem Globus befindet.

Scroll to Top