Space Shuttle Endeavour auf dem Weg zur ISS

Die Endeavour ist um 01:50 Uhr (MEZ) mit einem neuen Bauteil und einer neuen Besatzung für die ISS vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral aus gestartet.

Ein Beitrag von Michael Stein. Quelle: NASA.

Start der Raumfähre “Endeavour” zur Mission STS-113.
(NASA)

Nachdem der für den vergangenen Montag geplante Start von Endeavour bereits um mehrere Tage verschoben werden musste, da eine Sauerstoffleitung im Inneren der Raumfähre undicht war und bei der Reparatur dieser Leitung die Isolierung des Roboterarms von Endeavour beschädigt worden war, folgte vorgestern zunächst eine erneute 24-stündige Startverschiebung, da an den beiden Notlandeplätzen in Spanien schlechtes Wetter herrschte. Einer der beiden spanischen Landeplätze muss bei jedem Shuttle-Start verfügbar sein, damit die Raumfähren im Falle eines Triebwerkfehlers während des Aufstiegs eine Möglichkeit zur Landung haben – die Rückkehr nach Cape Canaveral ist in solchen Notfällen nur in den ersten vier Minuten nach dem Start möglich, danach sind die Raumfahrzeuge zu weit von den Landebahnen in Florida entfernt.

Um 19:50 Uhr Ortszeit (23. November) schließlich erfolgte dann der Start, der bis auf ein nicht missionskritisches Problem mit einem der beiden Steuertriebwerke von Endeavour problemlos verlief.

Außer der vierköpfigen Shuttlebesatzung befindet sich auch die so genannte Expedition Six Crew der ISS an Bord der Raumfähre: Der zukünftige ISS-Kommandant Ken Bowersox sowie die beiden Flugingenieure Nikolai Budarin und Don Pettit. Die jetzige ISS-Besatzung wird bei der für den 4. Dezember geplanten Rückkehr zur Erde 182 Tage im All verbracht haben, aufgrund verschiedener Verzögerungen der nun gestarteten Mission STS-113 einige Wochen mehr als ursprünglich geplant.

Als wichtigste Nutzlast wird die Endeavour ein neues Segment der zentralen ISS-Trägerstruktur zur Station transportieren. Das so genannte P1-Truss wird das dritte Bauteil sein und links am zentralen S0-Segment angebracht werden. Später einmal werden an der im Endausbau rund einhundert Meter langen ISS-Trägerstruktur die riesigen amerikanischen Solarpaneele sowie mehrere Radiatoren zur Abstrahlung überschüssiger Wärme montiert werden.

Das Andocken der Raumfähre Endeavour an die Internationale Raumstation ist für Montagabend gegen 22:30 Uhr (MEZ) vorgesehen. Raumfahrer.net wird Sie wie gewohnt über den Fortgang der Mission STS-113 auf dem Laufenden halten.

Scroll to Top