SpaceX soll SES 8 ins All bringen

Am 14. März 2011 gab der Betreiber von Kommunikationssatelliten SES aus Luxemburg bekannt, dass man SpaceX beauftragt habe, den Satelliten SES 8 im ersten Quartal 2013 ins All zu bringen.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: OSC, SES. Vertont von Peter Rittinger.

Orbital Sciences Corporation (OSC)
SES 8 – Illustration
(Bild: Orbital Sciences Corporation (OSC))

SES 8 wird von der Orbital Sciences Corporation (OSC) gebaut, basiert auf der STAR-2.4-Plattform, und soll 33 Ku-Band-Transponder mit einer Bandbreite von je 36 MHz erhalten.
SES möchte den Satelliten im Geostationären Orbit an einer Position bei 95 Grad Ost einsetzen, um von dort Indien, den fernen Osten und Südkorea mit Radio- und Fernsehprogrammen zu versorgen und die Kapazitäten des an gleicher Position stehenden NSS 6 zu ergänzen.

Mindestens 15 Jahre lang soll sich der Satellit betreiben lassen, die Treibstoffbetankung des Raumfahrzeugs für mehr als 16 Jahre Einsatz ausreichen.

Starten will man vom Startkomplex 40 der Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) in Florida, eine Falcon-9-Rakete wird SES 8 von dort aus in einen Geotransferorbit bringen, von wo aus sich der Satellit mit eigener Kraft in den Geostationären Orbit bewegen kann.

Scroll to Top