Spanisches Amateurmondteam mit Startvereinbarung

Das Barcelona Mond-Team hat Anfang des Monats eine Vereinbarung mit einem chinesischen Startanbieter getroffen, der im Juni 2014 ein Fahrzeug auf den Weg zum Mond bringen soll.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Barcelona Moon Team. Vertont von Peter Rittinger.

Barcelona Moon Team
Rover Modul vom Barcelona Moon Team
(Bild: Barcelona Moon Team)

Dies gaben sowohl der Leiter des spanischen Barcelona Mond-Teams und Präsident von Galactic Suite, Xavier Claramunt-Domènech als auch Yin Liming von der Industrievereinigung “Große Chinesische Mauer” bekannt. Der Vertrag sieht einen Start an der Spitze einer Trägerrakete des Typs Langer Marsch 2C vor, die Fahrzeug, Abstiegsmodul und Beschleunigungsstufe ins All beschleunigen soll. Einzelheiten wurden allerdings nicht bekannt gegeben.

Das Barcelona Moon Team BMT ist der einzige spanische Teilnehmer am Google Lunar X Prize, dessen Ziel es ist, vor Ablauf des Jahres 2015 einen Rover auf den Mond zu transportieren, von dort Bilder zur Erde zu übermitteln und mindestens 500 Meter weit zu fahren. Teilnehmende Teams müssen ihre Gelder zu mindestens 90% aus privaten Quellen beschaffen. Gelingt einem der noch 25 aktiven Teams das Unternehmen, so winkt eine Belohnung von 30 Millionen US-Dollar. Zu Beginn hatten sich 33 Bewerber angemeldet.

Das BMT ist eine multidisziplinäre Vereinigung aus Mittelstand, Industrie und akademischer Forschung in Spanien, Hauptsitz ist Barcelona. In den vergangenen Jahren wurde ein Fahrzeug zur Bewältigung der gestellten Aufgabe entwickelt, erprobt und kontinuierlich verbessert.

Diskutieren Sie mit:

Verwandte Seiten:

Scroll to Top