Spirits Radproblem weiter vorhanden

Der Mars Exploration Rover Spirit hat weiterhin Probleme mit seinem rechten Vorderrad.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: NASA.

“Spirits rechtes Vorderrad hat eine Art Gelenkentzündung”, sagt Firouz Naderi, Mars Exploration Programm Manager beim JPL der NASA. Er fügte mit Humor noch hinzu: “Es ist wie ein Auto das nach einer gewissen Strecke zum Service muss. So ist es auch bei Spirit. Nur wir wissen noch nicht wie ein Service auf den Mars aussehen wird. Aber vielleicht deaktivieren wir das eine Rad für einige Zeit. Am besten wäre es wohl wenn das Rad geschmiert werden könnte.” Der Rover der alle Rekorde brach die es auf fremden Planeten zu brechen gab, angefangen bei der zurückgelegten Distanz über die Geschwindigkeit pro Tag bis hin zu der zurückgelegten Distanz pro Tag, bräuchte Schmieröl um sein Rad einzuölen.
In den nächsten zwei Wochen wollen die Techniker eine Möglichkeit suchen das Rad wieder voll einsatzfähig zu machen. Wenn dies nicht gelingt ist der Rover auch so konstruiert das er auf fünf Rädern weiterfahren kann, eigentlich sogar mit drei Rädern solange sie nicht auf derselben Seite sind. Die Techniker glauben das ein Ausfall des Rades die weiteren Aufgaben des Rovers zwar beeinflussen und erschweren wird, aber nicht unmöglich machen wird. Im Großen und Ganzen funktionieren die Rover nach ihrer Primär-Mission und ihrer schon fast abgeschlossenen ersten Erweiterten-Mission noch so gut wie am Anfang, bis auf Spirits kleines Problem mit dem Rad.
Nun kommt der Winter auf dem Mars auf, doch Spirit und Opportunity stellen sich tapfer gegen die Umweltbedingungen. Die Techniker überwachen stets die Telemetrie-Werte der Rover um bei einer Verschlechterung sofort reagieren zu können.
Pläne
Spirit soll, trotz dem Radprobleme, in etwa zwei Wochen die Columbia Hills erklimmen um den Mars von weiter Oben besichtigen zu können. Opportunity hingegen geht den umgekehrten Weg, er verschwindet immer mehr im Endurance Krater aber auch er hat noch kaum Probleme gezeigt und entdeckt täglich neue interessante Details. Die Techniker träumen sogar schon die Mars Rover bis nächstes Jahr in Betrieb zu halten.

Scroll to Top