Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Daniel Maurat / 25. November 2011, 21:15 Uhr

AsiaSat 7 erfolgreich gestartet

Heute um 20:11 Uhr MEZ startete vom kasachischen Kosmodrom Baikonur eine Proton-M mit Bris-M-Oberstufe in den Weltraum. Als Nutzlast startete sie den Satelliten AsiaSat 7.

Quelle: ILS, ZENKI
Druckansicht RSS Newsfeed
Tsenki

Bild vergrößernStart der Proton M / Briz M mit dem Satelliten AsiaSat 7 an Bord.
(Bild: Zenki)
Der Start erfolgte um 1:11 Uhr am 26. November Ortszeit (20:11 MEZ am 25. November) vom kasachischen Kosmodrom Baikonur von der Startrampe 200/39. Nach zwei Minuten wurde die erste Stufe abgetrennt, wobei die zweite Stufe schon kurz vor Brennschluss der Erststufe startete. Dieses Manöver wird "heiße Stufentrennung" genannt. Bei T + 5:27 Minuten wurde die Zweitstufe abgetrennt und die dritte Stufe gestartet. 21 Sekunden später wurde auch die Nutzlastverkleidung abgetrennt. Neun Minuten und 42 Sekunden nach dem Start wurde die Drittstufe abgetrennt und die Oberstufe Bris-M begann ihre erste von vier Zündungen. Diese erfolgte 11:16 Minuten nach dem Start. Nach einer Brenndauer von 4:31 Minuten wurde sie auch schon wieder abgeschaltet.

Im Laufe des Abends und des frühen Morgens sollen die restlichen drei Zündungen mit je einer Brenndauer von 17:44 Minuten, 17:48 Minuten sowie 11:33 Minuten erfolgen, bis der Satellit sicher auf seiner Umlaufbahn ausgeliefert worden ist.

Bildquelle

Bild vergrößernDie Nutzlast der Rakete: der Kommunikationssatellit AsiaSat7.
(Bild: Space System/Loral (SS/L))
Die Nutzlast war der Kommunikationssatellit AsiaSat 7. Der von der US-amerikanischen Firma Space Systems/Loral (SS/L) gebaute Satellit basiert auf der Satellitenplattform SS/L 1300 und wurde mit 28 C-Band-, 17 Ku-Band- sowie einem Ka-Band-Sender ausgestattet. Er hat dabei voll betankt eine Masse von 3.813 kg. Als Ersatz für den im Jahr 1999 gestarteten Satellit AsiaSat 3S soll AsiaSat 7, zunächst auch als AsiaSat 5C bekannt, auf einer Position von 105,5° Ost im geostationären Orbit 50 Nationen im Mittleren Osten, in Südost- und Zentral-Asien mit Fernsehsignalen versorgen. Er soll eine Lebensdauer von 15 Jahren haben.

Dieser Start war der insgesamt 371. einer Proton-Rakete seit 1965 sowie der 50. Start einer Proton-M mit zusätzlicher Bris-M-Oberstufe. Der Start wurde von der russisch-amerikanischen Vermarktungsfirma International Launch Services durchgeführt.

Verwandte Artikel und Websites:
Raumcon:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2019

Info
Space SF

Nach oben Anzeige - Star Guide Atlas bis 9mag © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018