20 Jahre TESAT

Tesat-Spacecom in Backnang feiert 20-jähriges Jubiläum. Eine Pressemitteilung der Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG.

Quelle: Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG.

(Bild: TESAT)

Backnang, 17. November 2021 – Die ganz frühen Anfänge hatte das Unternehmen bereits 1949 mit AEG, ab 1955 Telefunken und ab 1967 AEG Telefunken. In dieser Ära wurde 1972 mit den Bauteile-Dienstleistungen, heute Parts Agency, begonnen. Danach schloss sich 1983 ANT Nachrichtentechnik an und die Raumfahrttechnik in Backnang nahm ihren Aufschwung: TESAT blickt zurück auf Highlights wie Intelsat IV (erstes Raumfahrtprojekt) und die Ernennung zum Hauptauftragnehmer der „Deutschen Telekom Kopernikus Satelliten“. Unter Bosch Telecom (ab 1995) und Bosch SatCom (ab 2000) wurde die erste langfristige Vereinbarung für TWTAs unterzeichnet.

Seit 16. November 2001 firmiert das Unternehmen unter Tesat-Spacecom GmbH & Co.KG (TESAT) und ist mittlerweile weltweit als Anbieter für Satelliten-Equipment, Nutzlasten und Services etabliert – die Produkte aus den Bereichen Systeme, Aktive, Passive, Laser und auch Bauteile fliegen auf der Mehrzahl aller Erdbeobachtungs- und Kommunikationssatelliten.

Meilensteine der letzten 20 Jahre:

  • 2006 Hauptlieferant für den ersten Bundeswehr-Satelliten (SAR-Lupe)
  • 2007 NFIRE: Start des ersten LCT (Laser Communication Terminal) in den Weltraum
  • 2013 TESAT produziert die 10.000ste EPC / TESATs erste Optical-Relay-Nutzlast startet mit Alphasat
  • 2014 Erster Optical Inter-Satellite-Link über 40.000 Kilometer
  • 2017 TESATs flexible Small-GEO Nutzlast auf Hispasat 36W-1
  • 2018 Vertragsunterschrift für Heinrich Hertz (H2Sat)
  • 2020 TESATs Downlink Subsystem für 6 Copernicus Missionen ausgewählt
  • 2021 Start des weltweit ersten CubeLCT / Fertigstellung des ersten 1.000W MPA / Beauftragung für AIT der Galileo Navigationsnutzlasten

„Innovation, hohes Engagement, eine Portion Mut und auch ein Quäntchen Glück haben TESAT zu einem erfolgreichen Unternehmen gemacht, das weltweit einen hervorragenden Ruf genießt. Wir danken allen Beteiligten für ihren Einsatz und ihr Vertrauen“ so Dr. Marc Steckling, CEO TESAT, „wir sind sehr stolz darauf, was wir gemeinsam als TESAT bisher erreicht haben“.

Über TESAT
Bei TESAT in Backnang entwickeln, fertigen und vertreiben rund 1.100 Mitarbeiter Systeme und Geräte für die Telekommunikation via Satellit. Das Produktspektrum reicht dabei von kleinsten raumfahrtspezifischen Bauteilen bis hin zu Modulen, ganzen Baugruppen oder Nutzlasten. Weltweit einziger Anbieter und technologisch führend ist TESAT bei den in-orbit verifizierten optischen Terminals zur Datenübertragung via Laser (LCTs). Bis heute wurden weit über 700 Raumfahrtprojekte durchgeführt.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top