Ariane 5 ECA-Start wieder verschoben

Der für Sonntag geplante Start einer Ariane 5 ECA musste schon wieder verschoben werden. Update: Der Start soll jetzt am Donnerstag Morgen um 0:46 Uhr statt finden.

Ein Beitrag von Axel Orth. Quelle: Raumfahrer.net/Arianespace.

Wie schon öfters bei Ariane-Startverzögerungen wurden von Arianespace Probleme mit den Bodenanlagen (“ground support infrastructure”) als Grund für die Verzögerung genannt, deretwegen die Rakete vom Startkomplex ELA-3 vorübergehend zurück in die Montagehalle gefahren wurde.
Ursprünglich sollte dieser Start schon im Sommer statt finden, wurde aber dann bis in den Herbst verschoben, und selbst jetzt gibt es noch tageweise Verzögerungen. Die Vorsicht ist natürlich begründet: Die Ariane 5 ECA ist die neue, erheblich verstärkte Variante der bewährten Ariane 5, dies ist erst ihr dritter Start, und man will wahrscheinlich kein Risiko eingehen. Denn der erste Start einer Ariane 5 ECA endete 2002 in einem peinlichen Fiasko, nach dem sogar diskutiert wurde, das Programm ganz einzustellen. 200 Millionen Euro und 3 Jahre später war dann im Februar diesen Jahres der zweite Start ein strahlender Erfolg, allerdings bewusst nur mit relativ unbedeutenden Nutzlasten.

Diesmal aber geht es um was: Die wichtigen Kommunikationssatelliten Spaceway 2 (USA) und Telkom 2 (Indonesien), zusammen acht Tonnen schwer und damit die bisher größte Nutzlast einer Ariane überhaupt, thronen fertig montiert an der Spitze der Rakete und warten auf den Start.

Nach oben scrollen