Bruchstücke im Erdorbit antworten nicht

Die NASA-Kometensonde Contour, die keine Signale mehr von sich gab, zählt nun als verloren.

Ein Beitrag von Karl Urban. Quelle: Contour Missionshomepage.

None
Die NASA-Kometensonde Contour ist nun offiziell verloren.
(Bild: NASA)

“Alle Versuche mit Contour endeten heute kurz nach Mittag ohne ein Signal von dem NASA-Raumfahrzeug zu empfangen.” Dies vermeldete die offizielle Projekt-Webseite der kleinen Kometensonde Contour der NASA. Zudem wollen die Missionsmanager “nicht noch einmal Kontakt zu der stillen Sonde aufnehmen.” Damit sind wohl alle Hoffnungen, das im Sommer gestartete Raumfahrzeug intakt wiederzufinden endgültig erloschen.
“Wegen dem vermuteten Zustand von Contour und der Tatsache, dass wir nach vielen Kontaktversuchen keine Antwort erhielten, gehen wir nicht davon aus, dass die Sonde wiederherstellbar ist,” sagt auch Edward Reynolds, Contour Projektmanager am John Hopkins Applied Physics Laboratory (APL), das die Countour-Mission für die NASA leitet. “An diesem Punkt empfehlen wir der NASA, dass die Versuche die Sonde zu erreichen beendet werden sollten und das Projekt formell eingestellt wird.”
Nach dem Start am 3. Juli 2002 war Contour still geworden, als die Schubdüsen an Bord gezündet wurden. Bei diesem Manöver am 15. August sollte das Raumfahrzeug den Parkorbit um die Erde verlassen. Bodengestützte Teleskope hatten danach drei Objekte nahe der vermuteten Contour-Position entdeckt, die den Schluss nahelegten, die Sonde sein in mehrere Teile zerbrochen. Mit dem Ausbleiben jeglicher Daten, konnte das Missionsteam nur vermuten, dass Contour irreparabel beschädigt war. Alle darauf folgenden Kontaktversuche waren erfolglos geblieben.
Das Team hatte den letzten Kontaktversuch für diese Woche festgelegt, da sie davon ausgingen, dass das die Antenne des Raumfahzeugs dann am besten ausgerichtet sein würde, Signale von der Erde zu empfangen. Am 17. Dezember sendeten die Mitarbeiter erneut Signale über das Deep Space Network der NASA an die vermutete Position des größten Bruchstücks im Erdorbit, das aus dem Rumpf von Contour zu bestehen scheint. Nach 16 Stunden des Datensendens und Lauschend, kam jedoch kein Signal zurück.

Scroll to Top