China startet Kommunikationssatellit für Nigeria

Gestern startete am späten Nachmittag MEZ eine Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 3B/E mit dem TV-Satelliten NigComSat 1R.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: NasaSpaceFlight.

Der Satellit mit einer geplanten Funktionsdauer von 15 Jahren und einer Startmasse von 5,1 t soll im Geostationären Orbit bei 42,5 Grad Ost stationiert werden. Er verfügt über 4 Transponder im C-Band, 14 im Ku-Band, 8 im Ka– und 2 im L-Band. Damit soll er Gebiete in Zentral- und Südafrika, Mittel- und Osteuropa sowie in Teilen Asiens mit Kommunikations-, Fernseh- und Datendienste versorgen.
Der Satellitenbus stammt aus China und wurde von CASC (Chinesische Vereinigung für Wissenschaft und Technologie in Luft- und Raumfahrt) entwickelt und gebaut. NigComSat 1R soll den Vorgängersatelliten ersetzen, der im Mai 2007 gestartet wurde und seit 2008 wegen Ausfalls eines Teils der Energieversorgung nur eingeschränkt nutzbar ist.

Der gestrige Start einer Rakete vom Typ Langer Marsch war der 18. in diesem Jahr und der 154-ste erfolgreiche des gesamten Programms. Er erfolgte vom Raumfahrtzentrum Xichang aus.

Startvideos:

Raumcon:

Scroll to Top