Defekte Wasserleitung verzögert Discoverys Rollover

Am heutigen Tag sollte das Space Shuttle Discovery zum Vehicle Assembly Building VAB transportiert werden, wo es in Vorbereitung auf die Mission STS 133 aufgerichtet und mit dem externen Tank verbunden werden soll. Eine gebrochene Wasserleitung verhinderte dies jedoch.

Ein Beitrag von Klaus Donath. Quelle: NASA.

NASA
Im VAB ist man auf die Ankunft des Orbiters vorbereitet. Links im Bild ist die Hebetraverse zu sehen, mit welcher der Orbiter nach dem Rollover aufgerichtet und später zum STS-133-Stack in High Bay 3 gehoben wird.
(Bild: NASA)

Um 11:30 Uhr MESZ kam die erste Meldung, dass sich der Rollover verschiebt, da in der Nähe des Kennedy Space Center die Hauptwasserleitung gebrochen war. Ohne Wasser lassen sich jedoch auch die Sprinkleranlagen nicht betreiben und so wurde aus Brandschutzgründen entschieden, die Arbeit auf dem gesamten Gelände einzustellen bis der Schaden behoben ist. Nur unverzichtbares Personal durfte auf dem Gelände des KSC bleiben.

Vorläufig wurde der Transport der Discovery ins Vehicle Assembly Building auf morgen, Donnerstag den 9. September 2010, verschoben.

Raumcon-Forum:

Scroll to Top