Elektrisch steuerbare Feststofftriebwerke in Sicht

Die Digital Solid State Propulsion Limited Liability Company aus Nevada (USA) hat ein Feststofftriebwerk angekündigt, das sich mit der angelegten Spannung regeln sowie an- und abschalten lässt.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: NewSpaceWatch. Vertont von Peter Rittinger.

Gemäß einer Veröffentlichung vom 26. August zündet der Feststoff und verbrennt, wenn eine Spannung angelegt wird. Schaltet man die Spannung ab, dann erlischt der Verbrennungsprozess von allein. Durch die Höhe der Spannung und den dadurch verursachten Strom lässt sich auch die Verbrennungsrate beeinflussen. Gleichzeitig ist das Material nicht durch Funken oder Flammen entzündbar.
Bisher hat DSSP LLC kleine Halbzoll-große Triebwerke entwickelt, die ohne Pumpen oder Kühlung auskommen. 24 von ihnen können über eine Steuerung geregelt werden. Einen ersten Satz von Triebwerken will man innerhalb von 18 Monaten auf einem Satelliten zum Einsatz bringen. Für elektrisch zündbare Feststoffe sieht die Firma aber auch andere Anwendungsgebiete, die nichts mit Raumfahrt zu tun haben.

Beworben werden die kleinen Triebwerke als sicher, langlebig, zuverlässig, lagerfähig und einach redundand zu verwenden. Außerdem gibt es, typisch für Feststofftriebwerke, keine beweglichen Teile.

Scroll to Top