Erneut russischer Bildaufklärungssatellit gestartet

Am 17. Mai 2012 um 16:05 Uhr MESZ wurde auf einer dreistufigen Sojus-U-Rakete der Aufklärungssatellit Kosmos 2.480 von Plesezk, Startplatz 16/2, gestartet.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: RIAN.

Nach acht Minuten Flugzeit um 16:13 Uhr MESZ hatte das von Arsenal in St. Petersburg gebaute, von Progress aus Samara entwickelte Raumfahrzeug seinen Zielorbit erreicht.
Der Einsatz des Satelliten wird, soweit man sich an den Missionzeiten der Vorgänger des gleichen Typs orientiert, einige Monate andauern. Die Aufgabe von Kosmos 2.480 ist es, im Weltraum Filmmaterial zu belichten und dieses anschließend in mindestens einer Rückkehrkapsel auf russischem Territorium zu landen.

Satelliten des Typs Kobalt-M alias Yantar-4K2M bestehen aus einem raumflugtechnischen Teil und einer großen Wiedereintrittskapsel mit Kamerasystemen. Zusätzlich können bei einem solchen Satelliten weitere, kleinere Wiedereintrittskapseln mitgeführt werden.

Katalogisiert ist Kosmos 2.480 als Objekt 2012-024A bzw. mit der NORAD-Nr. 38.335.

Raumcon:

Scroll to Top