Erste Detailbilder des Satelliten Pléiades Neo 3

Eine neue Ära für weltraumgestützte Anwendungen. Pressemitteilung von Airbus Defence and Space.

Quelle: Airbus Defence and Space.

Cheops-Pyramide, Kairo, Ägypten, mit nativen 30 cm Auflösung aufgenommen vom Satelliten Pléiades Neo.
(Bild: Airbus DS 2021)

Toulouse, 20. Mai 2021 – Airbus hat heute eine erste Sammlung von Bildern mit einer nativen Auflösung von 30 Zentimetern vom Satelliten Pléiades Neo 3 veröffentlicht, der vor kurzem sicher gestartet wurde. Die erfolgreiche Erfassung und Lieferung dieser ersten Bilder sind der Beginn einer neuen Ära für kommerzielle und staatliche Geodatenanwendungen, die ein hohes Maß an Genauigkeit und die Fähigkeit, feine Details zu erkennen, erfordern.

Engelsburg, Rom, Italien, in nativer 30 cm Auflösung.
(Bild: Airbus DS 2021)

Die Bilder von Pléiades Neo 3, die eine Vielzahl von globalen Standorten abdecken und verschiedene Aufnahmewinkel aufweisen, bieten einen beeindruckenden Detailgrad. In einem ist es leicht, jeden einzelnen Kalksteinblock der Pyramiden von Gizeh zu zählen, und sogar die Anzahl der Menschen, die sie besuchen. In einem anderen sind die über die Jahre entstandenen Aufbaustufen der Engelsburg (Rom) detailliert zu sehen, ebenso wie die besondere Geometrie jedes ihrer drei Brunnen. Urbane Gebiete und moderne Architektur, und deren umfassende Vielfalt ist deutlich sichtbar, in den Bildern von Shanghai, Dubai und Washington DC.

Shanghai Tower, Shanghai, China, in nativer 30 cm Auflösung.
(Bild: Airbus DS 2021)

Diese bereits superscharfen Bilder wurde aufgenommen, bevor die vollständigen radiometrischen und Systemkalibrierungen abgeschlossen waren, und die Qualität wird sich in den nächsten Monaten weiter verbessern. Die Bilder von Pléiades Neo 3 werden voraussichtlich im dritten Quartal 2021 kommerziell verfügbar sein, nachdem diese Kalibrierungsschritte abgeschlossen sind. Mit der vollen Kapazität des Satelliten, die für die kommerzielle Nutzung zur Verfügung steht, werden die sehr hochauflösenden und geometrisch konsistenten Bilder von Pléiades Neo 3 den Analysten einen hohen Detailgrad bieten, einschließlich einer besseren Sichtbarkeit von kleinen Objekten, wie Fahrzeugen und Straßenmarkierungen. Dieses Niveau der Erkennung und Identifizierung von Objekten bietet mehr Bodendaten für Bildanalysten und verbessert die Zuverlässigkeit für maschinelle Lernfunktionen. Die neue Konstellation bietet außerdem eine höhere Geolokalisierungsgenauigkeit und tiefere Spektralband-Informationen, wodurch sich mehr Erkenntnisse für verschiedene Anwendungen ableiten lassen.

Ain Dubai, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, in nativer 30 cm Auflösung.
(Bild: Airbus DS 2021)

Die Pléiades Neo Konstellation wird aus vier identischen und sehr agilen Satelliten bestehen, die eine reaktive Aufgabenerfüllung und die Wiedererfassung jedes beliebigen Punktes auf der Erde innerhalb eines Tages ermöglichen. Jeder Satellit, der vollständig von Airbus finanziert, konstruiert, hergestellt, besessen und betrieben wird, wird pro Tag eine halbe Million Quadratkilomter mit einer nativen Auflösung von 30 Zentimetern erfassen.

Der nächste Meilenstein des Pléiades Neo-Programms ist der Start von Pléiades Neo 4, der sich bereits auf dem Startplatz in Kourou, Französisch-Guayana befindet. Der Start wird für Sommer 2021 erwartet, gefolgt von den Starts von Pléiades Neo 5 und 6, die für 2022 geplant sind.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net:

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top