Eutelsat 3D im All

Der Start erfolgte am 14. Mai 2013, gegen 18.02 Uhr MESZ vom Kosmodrom Baikonur aus an der Spitze einer Proton-M-Trägerrakete.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: ILS, Raumcon, Skyrocket.

Thales Alenia Space
Eutelsat-Kommunikationssatellit auf Basis des Spacebus 4000-C3
(Bild: Thales Alenia Space)

Die Oberstufe vom Typ Bris-M absolvierte nach dem Start insgesamt 5 Brennphasen und brachte den Satelliten damit auf den geplanten Geotransferorbit. Das Perigäum liegt etwa bei 6.800 km, das Apogäum bei 35.725 km, die Bahneigung bei 17,55 Grad. Alle Abweichungen liegen unterhalb von 0,5 %.

Der beim Start 5.470 kg schwere Kommunikationssatellit Eutelsat 3D wurde von Thales Alenia Space auf Basis des Spacebus 4000-C3 im Auftrag von Eutelsat gefertigt und verfügt über 53 Ku– sowie 3 Ka-Band-Transponder. Er soll 15 Jahre im Geostationären Orbit seinen Dienst versehen. Die Bahn erreicht er mit eigenen Triebwerken, Einsatzposition ist 3° Ost.
Eutelsat (Abkürzung für European Telecommunications Satellite Organization) wurde 1982 als internationales Unternehmen gegründet und betreibt eine ganze Flotte von Kommunikationssatelliten. Das Unternehmen ist der drittgrößte kommerzielle Satellitenbetreiber weltweit. In Deutschland können Programme über Hotbird-Satelliten, die auf 13 Grad Ost stationiert sind, empfangen werden.

Diskutieren Sie mit:

Scroll to Top