Führungswechsel bei Roskosmos

Der in die Kritik geratene Anatoli Perminow wird durch Vizeverteidigungsminister Wladimir Popowkin ersetzt.

Ein Beitrag von Stefan Heykes. Quelle: RIAN.

Roskosmos
Anatoli Perminow, der abgelöste Roskosmos-Vorsitzende
(Bild: Roskosmos)

Anatoli Perminow war in den vergangenen Monaten schwer in die Kritik geraten. Grund dafür waren vor allem die Fehlstarts einer Proton-M mit drei Navigationssatelliten an Bord sowie einer Rockot mit dem Geodäsiesatelliten GEO-IK 2. Außerdem wird Perminow vorgeworfen, dass die russische Raumfahrtindustrie 2011 und 2012 nicht in der Lage ist, alle beschlossenen Missionen durchzuführen. Insbesondere mangelt es Russland dafür an Trägerraketen. Daher wurde bereits vor einigen Wochen beschlossen, seinen im April auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Jetzt hat die Staatsführung sich für einen Nachfolger entschieden. Der derzeitige Vizeverteidigungsminister Wladimir Popowkin wird den Vorsitz von Roskosmos übernehmen. Generaloberst Popowkin (53 Jahre) war im Militär zuletzt Kommandeur der Weltraumtruppen. Es ist in Russland der Normalfall, dass ein früherer Inhaber dieses Kommandos den Vorsitz von Roskosmos übernimmt. Auch Anatoli Perminow ist diesen Weg gegangen.

Raumcon:

Scroll to Top