Isar Aerospace und EnduroSat schließen Startvereinbarung

Die Europäische Raumfahrtunternehmen Isar Aerospace und EnduroSat schließen verbindliche Vereinbarung zum Launch von Satelliten. Eine Pressemitteilung von Isar Aerospace.

Quelle: Isar Aerospace.

Spectrum startet vom norwegischen Startplatz Andøya – künstlerische Darstellung. (Grafik: EnduroSat)

München, Sofia, 25. Oktober 2021 – Isar Aerospace, Europas führender und am besten finanzierter privater Startdienstanbieter mit Fokus auf kleine und mittlere Satelliten, und EnduroSat, der führende Anbieter von softwaredefinierten Kleinsatelliten und Raumfahrtdiensten für Wirtschaft und Wissenschaft, haben heute bekanntgegeben, eine verbindliche Launch Service Vereinbarung geschlossen zu haben. EnduroSat konzentriert sich auf die Entwicklung der nächsten Generation von Satellitenkonstellationen und Explorationsprogrammen und ist eines der am schnellsten wachsenden Raumfahrtunternehmen in Europa. Zwischen 2022 und 2025 wird EnduroSat die Startdienstleistungen von Isar Aerospace nutzen, um mehrere Satelliten vom norwegischen Startplatz Andøya in den Orbit zu bringen. Die Vereinbarung bestätigt das Vertrauen der Raumfahrtindustrie in Isar Aerospace und ist ein starker Beleg für die wachsende Entwicklung des europäischen Raumfahrt-Ökosystems.

“Wir freuen uns, EnduroSat auf seinem beeindruckenden Wachstumspfad mit flexiblen und kosteneffizienten Launch Services unterstützen zu können. Umso mehr, da wir beide die gleiche Überzeugung teilen: Mit Zugang zum Weltraum, können wir das Leben auf der Erde verbessern“, sagt Daniel Metzler, Co-Founder und CEO von Isar Aerospace. “Dies ist ein weiterer großer Erfolg in der kommerziellen Entwicklung von Isar Aerospace. Wir danken EnduroSat für das Vertrauen in unser Team”, fügt Stella Guillen, Chief Commercial Officer von Isar Aerospace, hinzu.

EnduroSat ist eines der am schnellsten wachsenden Raumfahrtunternehmen in Europa. Mit seinen Shared Satellite Services will das Unternehmen visionären Unternehmen, der Wissenschaft und Technologien einen einfachen Zugang zum Weltraum ermöglichen und sie dabei unterstützen, Innovationen voranzutreiben. Die software-definierten Kleinsatelliten ermöglichen eine Plug & Play-Integration von Nutzlasten und eröffnen einzigartige Möglichkeiten, diese schnell im Weltraum zu testen und die Nutzung von Technologien dort zu verbessern. Darüber hinaus ermöglicht eine Cloud-basierte Benutzerschnittstelle die Datenkontrolle und Steuerung. Erst kürzlich erhielt das Unternehmen eine Finanzierung in Höhe von 10 Mio. Euro von der Europäischen Investitionsbank (EIB) – dies unterstreicht den Wert für die europäische Raumfahrtindustrie.

“Wir freuen uns, die Launch Service Vereinbarung mit Isar Aerospace zu unterzeichnen, denn dies ist ein weiterer Meilenstein in unserer Mission, den Weltraum für alle zugänglich zu machen, und wir sind froh, das Konzept mit einem starken EU-Partner weiter voranzutreiben. Unser Shared Satellite Service ist ein Paradigmenwechsel für die Art und Weise, mit Technologien im Orbit zu arbeiten. Noch nie war es so einfach, Sensoren in den Weltraum zu bringen und dort zu betreiben. Wir sind beeindruckt von unseren Kunden und froh, ihre Innovationen zu unterstützen”, sagt Raycho Raychev, Gründer und CEO von EnduroSat.

Die Vereinbarung ist nicht nur ein Beleg für die stetige Entwicklung des europäischen Raumfahrt-Ökosystems, sondern sie unterstreicht auch die starken Möglichkeiten für Forschung und Entwicklung in Osteuropa, insbesondere in Bulgarien. Diese Fähigkeiten sind unerlässlich, um Europas Bestrebungen zu unterstützen, die kommerzielle Raumfahrtindustrie weiterzuentwickeln und den autonomen Zugang zum Weltraum zu sichern. Sowohl Isar Aerospace als auch EnduroSat wurden gegründet, um die Zugangsbarrieren zum Weltraum zu beseitigen und effiziente und nachhaltige Lösungen für Weltraum-Aktivitäten zu schaffen.

Über EnduroSat
EnduroSat bietet softwaredefinierte Kleinsatelliten und Raumfahrtdienste für Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsteams. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt in der Entwicklung von Konstellations- und Erkundungsprogrammen der nächsten Generation. Mit einem jährlichen Wachstum von über 250% ist es eines der am schnellsten wachsenden Raumfahrtunternehmen in Europa. Als stolzes Mitglied der International Astronautical Federation (IAF) besteht das Team von EnduroSat aus mehr als 90 talentierten Entwickler*innen, Ingenieur*innen und Wissenschaftler*innen, die derzeit mehr als 110 Kunden weltweit betreuen. Zu den Kunden-Services des Unternehmens zählen erstens kommerzielle Raumfahrtunternehmen in den Bereichen Internet of Things, Fernerkundung, Meteorologie und Erdbeobachtung und zweitens Forschungsorganisationen wie Raumfahrtbehörden, Universitäten und Institute.
Mehr über EnduroSat: https://www.endurosat.com/

Über Isar Aerospace
Isar Aerospace mit Sitz in Ottobrunn/München entwickelt und baut Trägerraketen für den Transport von kleinen und mittleren Satelliten sowie Satellitenkonstellationen in die Erdumlaufbahn. Gegründet wurde das Unternehmen 2018 von Daniel Metzler, Josef Fleischmann und Markus Brandl. Seither ist es auf über 200 Mitarbeiter aus rund 40 Nationen gewachsen, die langjährige Raumfahrtexpertise aus der Praxis sowie Erfahrungen aus anderen Hightechindustrien mitbringen. Das Unternehmen wird privat finanziert vom ehemaligen SpaceX Vice President Bulent Altan und führenden Investoren wie Airbus Ventures, Apeiron, Earlybird, HV Capital, Lakestar, Lombard Odier, Porsche SE, UVC Partners und Vsquared Ventures.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.isaraerospace.com/

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top