ISS-Besatzung wieder vollständig

Das vor zwei Tagen vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartete Raumschiff Sojus-TMA 03M erreichte heute die Internationale Raumstation. (Newsbild: Sojus-TMA 03M im Anflug)

Ein Beitrag von Ralf Möllenbeck. Quelle: NASA, Raumfahrer.net. Vertont von Peter Rittinger.

NASA-TV
Die jetzige ISS-Konfiguration

Vorbereitend auf die Ankunft von Sojus-TMA 03M testete Dan Burbank das Ku-Band-System an Bord der ISS mit einer Videoübertragung. Dabei geht es um die Umwandlung der russischen Videosignale einer SONY-HDTV-Kamera in das amerikanische NTSC-Format und deren drahtlose Übertragung zur Erde. Zuvor musste dafür noch ein Problem mit der Ethernetverbindung eines Stationshilfslaptops gelöst werden, Anatoli Iwanischin wurde mit dieser Aufgabe betraut. Mit mehreren Bahnkorrekturmanövern näherte sich das Raumfahrzeug heute der ISS, umkreiste sie kurz und setzte zum Endanflug mit nachfolgender Kopplung an.
Diese erfolgte um 16:19 Uhr MEZ über dem südlichen Russland im automatischen Modus. Die feste Verbindung mit dem Orbitalkomplex konnte um 16:31 Uhr MEZ mit dem Schließen der Andockklammern zwischen den Raumfahrzeugen vollzogen werden. Die nun anstehenden Prozeduren dienten der Dichtigkeitsprüfung zwischen Sojus und der ISS. Sie dauerten fast zweieinhalb Stunden. Somit öffneten sich, nach einem positiven Ergebnis der Dichtigkeitsprüfung, die Luken zwischen den Raumfahrzeugen um 18:43 Uhr MEZ. Kurz darauf schwebten die drei Neuankömmlinge in ihr neues Zuhause und wurden dort von der Stammbesatzung herzlich begrüßt. Oleg Kononjenko, Donald Pettit und André Kuipers werden von nun an diese Langzeitbesatzung 30 komplettieren und rund drei Monate gemeinsam arbeiten und forschen.

NASA-TV
Langzeitbesatzung 30 spricht mit der Bodenstation und Angehörigen
(Bilder: NASA-TV)

ISS-Kommandant Dan Burbank führte zuerst die vorgeschriebene Sicherheitsunterweisung mit den drei neu Angereisten durch, bevor alle sechs Raumfahrer gemeinsam mit der Bodenstation sprachen. Dies ist der 118. Raumflug zur ISS, welche sich aufteilen auf 36 US-Missionen, 78 russische, 2 europäische und 2 japanische Missionen. An Bord von Sojus-TMA 03M befinden sich 117 Frachtanteile (35 Roskosmos, 57 NASA, 21 ESA, 4 JAXA) mit insgesamt 172 Kilogramm, darunter auch Geschenke von den Angehörigen für die Raumfahrer.

Mittlere Bahnhöhe der ISS am 22.12.2011:

392,1 km bei einem Höhenverlust von rund 130 Metern in den letzten 24 Stunden

Zukünftige Ereignisse:

  • 18. Januar, Bahnanhebung durch die Triebwerke von Swesda
  • 25. Januar, Progress-M 13M verlässt die ISS
  • 28. Januar, Progress-M 14M erreicht die ISS

Raumcon:

Scroll to Top