Langzeitflugweltrekordler Waleri Poljakow verstorben

Der russische Zweifachkosmonaut Waleri Poljakow ist im Alter von 80 Jahren verstorben.

Ein Beitrag von Gerhard Kowalski 19. September 2022.

Waleri Wladimirowitsch Poljakow (Bild: mil.ru via Wikipedia)
Waleri Wladimirowitsch Poljakow (Bild: mil.ru via Wikipedia)

Moskau, 19. September 2022 – Der russische Zweifachkosmonaut Waleri Poljakow ist im Alter von 80 Jahren verstorben. Das teilte die GK Roskosmos am Montag in Moskau mit. Der Absolvent des 1. Moskauer Medizinischen Instituts hatte vom 8. Januar 1994 bis zum 22. März 1995 in der Raumstation MIR mit 437 Tagen, 17 Stunden, 58 Minuten und 17 Sekunden einen absoluten Langzeitflugweltrekord aufgestellt, der bis heute unübertroffen ist.

Bei der Mission sollte der Beweis erbracht werden, dass ein Kosmonaut bei qualifizierter medizinischer Betreuung und guter physischer Vorbereitung so lange unbeschadet auf der Umlaufbahn arbeiten kann. Viele Experten werteten das damals als inoffiziellen Selbstversuch eines bemannten Fluges zum Mars.

Vor dem Rekordflug hatte Poljakow bei seiner ersten Mission 1988 bereits über 240 Tage in der Station geforscht.

Gerhard Kowalski

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top