Laserkommunikations-Demonstration auf der ISS-Plattform Bartolomeo

Die Nutzlastplattform von Airbus soll das Laserkommunikationsprodukt von Mynaric auf der Internationalen Raumstation (ISS) demonstrieren. Mynaric und Airbus U.S. Space & Defense, Inc. unterzeichnen entsprechenden Vertrag. Eine Pressemitteilung von Mynaric und Airbus U.S. Space & Defense, Inc..

Quelle: Mynaric, Airbus U.S. Space & Defense, Inc. 12 Mai 2022.

Testplattform Bartolomeo – künstlerische Darstellung. (Grafik: Airbus)

Houston, 12. Mai 2022 – Mynaric (NASDAQ: MYNA) (FRA: M0Y) und Airbus U.S. Space & Defense, Inc. haben einen Vertrag über den Betrieb des CONDOR Mk2-Terminals von Mynaric für weltraumgestützte Laserkommunikation auf der funktionalen Testplattform Bartolomeo der Internationalen Raumstation (ISS) unterzeichnet. Mynaric plant, sein industrialisiertes optisches Kommunikationsterminal auf der ISS zu betreiben, um die Fähigkeiten des Produkts in der erdnahen Umlaufbahn zu demonstrieren und seinen Kunden ein erweitertes Spektrum an experimentellen Missionsszenarien zu bieten.

Das Terminal wird in der von Airbus gebauten und betriebenen Bartolomeo External Payload and Science Hosting Facility untergebracht sein, die an das Columbus-Labor der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) angeschlossen ist. Bartolomeo dient als funktionales Testumfeld auf der ISS, dass einem breiten Spektrum von Kunden die Möglichkeit bietet, neue Technologien und innovative Lösungen zu testen und zu entwickeln, um die kommerzielle Infrastruktur auf der Erde und im Weltraum weiter auszubauen.

Die Positionierung des CONDOR Produktes auf Bartolomeo bietet eine klare Sicht auf die Erde und den Weltraum, so dass Mynaric seinen Kunden hervorragende Bedingungen für die Erprobung und Demonstration einer Reihe von Laserkommunikationsanwendungen mit einem weltraumgestützten Terminal bieten kann, das unter anderem den Interoperabilitätsstandard für optische Kommunikation der Space Development Agency erfüllt. Im Rahmen dieser On-Orbit- Demonstration plant Mynaric, sein optisches Kommunikationsterminal CONDOR einem ausgiebigen Testregime zu unterziehen, um verschiedene Fähigkeiten zu demonstrieren und den Betrieb im Weltraum zu erproben.

“Wir freuen uns, Teil der Bemühungen von Mynaric zu sein, Konnektivität mit hoher Datenrate von der Internationalen Raumstation aus zu demonstrieren”, sagte Debra Facktor, Head of U.S. Space Systems bei Airbus U.S. Space & Defense, Inc. “Die Entscheidung für Bartolomeo als Standort für das optische Kommunikationsterminal CONDOR unterstreicht den Wert, den unsere Plattform den Kunden bietet, indem sie die Qualifizierung von Technologien im Weltraum von der Idee hin zu einer potenziell marktverändernden Lösung beschleunigt und vereinfacht.”

“Durch die Nutzung der Bartolomeo-Plattform für unsere Lösung planen wir, unseren Kunden ein erweitertes Spektrum an Demonstrations- und experimentellen Missionsszenarien zu präsentieren und anzubieten”, sagte Tim Deaver, Vice President für Strategic Solutions bei Mynaric. “Diese Erfahrung wird Kunden helfen, den Nutzen unserer Produkte zu erfahren, verschiedene Einsatzstrategien für den großflächigen Einsatz von Laserkommunikationstechnologie zu verfeinern und zu beschleunigen und zudem unsere operative Erfahrung im Weltraum aufzubauen.”

Das optische Kommunikationsterminal CONDOR von Mynaric wird voraussichtlich Teil der Versorgungsmission der Internationalen Raumstation im Herbst 2022 sein.

Über Airbus U.S. Space & Defense, Inc.
Airbus U.S. Space & Defense, Inc. mit Hauptsitz in Arlington, VA, bietet fortschrittliche Lösungen für die komplexesten Anforderungen der USA in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit, Raumfahrt und Aufklärung. Als langjähriger Partner der US-Regierung setzt Airbus U.S. erstklassige Lösungen in den Bereichen Satelliten, Laserkommunikation, Rotor- und Starrflügler ein, um seine auf die nationale Sicherheit ausgerichteten Kunden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter https://airbusus.com/.

Über Mynaric
Mynaric (NASDAQ: MYNA) (FRA: M0Y) ist führend in der industriellen Revolution der Laserkommunikation durch die Herstellung optischer Kommunikationsterminals für Luft-, Raumfahrt- und mobile Anwendungen. Laserkommunikationsnetzwerke bieten Konnektivität vom Himmel aus und ermöglichen ultrahohe Datenraten und eine sichere Datenübertragung über große Entfernungen zwischen beweglichen Objekten für drahtlose terrestrische, mobile, luft- und weltraumgestützte Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und weitere Niederlassungen in Los Angeles, Kalifornien, und Washington, D.C. Weitere Informationen finden Sie unter mynaric.com.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top