Mynaric liefert LCTs für Tranche-1-Transport-Layer-Programm

Mynaric fungiert als alleiniger Lieferant für Laserkommunikation für Northrop Grumman im Rahmen eines Meilensteinprogrammes der US-Regierung. Das Unternehmen erhielt im März 2022 den bisher größten Auftrag für optische Kommunikationsendgeräte im Rahmen des Tranche 1 Transport Layer Programms der Space Development Agency. Eine Pressemitteilung von Mynaric.

Quelle: Mynaric / B2P Communications Consulting GmbH Berlin/München 15. Juni 2022.

Kommunikationsterminal CONDOR Mk3. (Bild: Mynaric)

Los Angeles, 14. Juni 2022 – Wie bereits angekündigt wurde Mynaric (NASDAQ: MYNA) (FRA: M0Y) von Northrop Grumman (NYSE: NOC) für die Lieferung von CONDOR Mk3 optischen Kommunikationsterminals im Rahmen eines Meilensteinprogrammes der US-Regierung ausgewählt. Northrop Grumman wurde von der Space Development Agency (SDA) ausgewählt, um 42 Satelliten für das Tranche-1-Transport-Layer-Programm zu liefern, das die höchsten Anforderungen der National Defense Space Architecture (NDSA) der USA erfüllen wird. Die Vereinbarung im Wert von 36 Millionen US-Dollar, die am 21. März 2022 bekannt gegeben wurde, macht Mynaric zum alleinigen Lieferanten von optischen Kommunikationsendgeräten für Northrop Grumman im Rahmen des Programms und sieht Produktlieferungen hauptsächlich in den Jahren 2023 und 2024 vor. In diesem Kontext kündigte Northrop Grumman heute zudem die erfolgreiche Demonstration eines sicheren, vernetzten Laserkommunikationssystems für erweiterte LEO-Konstellationen an, bei der die optischen Kommunikationsterminals von Mynaric zum Einsatz kamen.

Die Vereinbarung ist der bisher größte Auftrag für optische Kommunikationsterminals, der speziell an Mynaric vergeben und auf dem Regierungsmarkt allgemein bekannt gegeben wurde, und bestätigt die Tendenz der Branche, industrialisierte Laserkommunikationssysteme in rasch wachsendem Umfang zu beschaffen und einzusetzen. Mynaric hat sich seit seiner Gründung auf die Entwicklung von Produkten und Produktionskapazitäten konzentriert, die den Einsatz optischer Kommunikationsterminals in großem Maßstab ermöglichen, und in den letzten Jahren stark in eine skalierbare Produktion und marktführende Produkte investiert.

“Wir gratulieren Northrop Grumman zur Demonstration erster Fähigkeiten und zum Gewinn dieses Meilensteinprogramms, das der US-Regierung fortschrittliche Fähigkeiten liefert und den Weg dafür ebnet, wie kommerzielle Lieferketten von staatlichen Nutzern jetzt und in Zukunft genutzt werden können”, sagte Mynaric-CEO Bulent Altan. “Wir sind stolz darauf, von Northrop Grumman ausgewählt worden zu sein, um sie mit unseren industrialisierten Produkten zu beliefern, und ich möchte dem gesamten Mynaric-Team danken, das unermüdlich daran gearbeitet hat, dies möglich zu machen. Diese bahnbrechende Beschaffung von optischen Kommunikationsterminals für den Regierungsmarkt ist ein Beweis dafür, dass wir endgültig im industriellen Zeitalter der Laserkommunikation angekommen sind.”

Vernetzung mit Satelliten des Tranche 1 Transport Layer Programms der Space Development Agency (SDA T1TL) – künstlerische Darstellung. (Bild: Northrop Grumman)

“Wir sind hocherfreut, dass Northrop Grumman uns für diese kritische Technologie für die Anforderungen der SDA Transport Layer Tranche 1 Mission ausgewählt hat”, sagte Tina Ghataore, CCO von Mynaric. “Unser optisches Kommunikationsterminal CONDOR Mk3 ist die richtige Wahl, um die von der SDA für ihr ausgedehntes LEO-Netz gesteckten Ziele zu erreichen. Unser Team arbeitet kontinuierlich an der Innovation unserer Produkte, und als Unternehmen investieren wir, um den Anforderungen des Marktes voraus zu sein und unseren wachsenden Kundenstamm bedienen zu können.”

Über Mynaric
Mynaric (NASDAQ: MYNA)(FRA: M0Y) ist führend in der industriellen Revolution der Laserkommunikation durch die Herstellung optischer Kommunikationsterminals für Luft-, Raumfahrt- und mobile Anwendungen. Laserkommunikationsnetzwerke bieten Konnektivität vom Himmel aus und ermöglichen ultrahohe Datenraten und eine sichere Datenübertragung über große Entfernungen zwischen sich bewegenden Objekten für drahtlose terrestrische, mobile, luft- und raumgestützte Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und weitere Niederlassungen in Los Angeles, Kalifornien, und Washington, D.C..
Weitere Informationen finden Sie unter https://mynaric.com/.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top