NASA gedenkt Raumfahrt-Katastrophen

Der Brand im Apollo-1-Raumschiff und die Explosion des Spaceshuttles Challenger jähren sich – und mahnen für die Zukunft.

Ein Beitrag von Karl Urban. Quelle: none.

None
Die Explosion der Challenger : Am 28. Januar 1986 explodierte die Raumfähre mit sieben Astronauten an Bord.

Am 27. Januar 1967 bricht auf einer Routine-Übung im Modell des Apollo-Raumschiffs von Apollo 1 ein Brand aus. Die Rettungsmannschaften können die Luke nicht rechtzeitig öffnen und die drei Astronauten Roger Chaffee, Ed White und Gus Grissom ersticken in der Kapsel.

Genau 19 Jahre und einen Tag später, am 28. Januar 1986 explodiert etwa zwei Minuten nach dem Start der Spaceshuttle Challenger und an Bord sterben die sieben Insassen: Ronald McNair, Ellison Onizuka, Judith Resnick, Dick Scobee, Michael Smith, Greg Jarvis und Christa McAuliffe.

Die NASA erinnert in diesen Tagen an die größten Katastrophen der amerikanischen Raumfahrt. Die Verluste an Menschenleben sollen zudem mahnen, dass eine möglichst günstige Kosten-Kalkulation in der bemannten Raumfahrt nicht ohne weiteres möglich ist – auch in Zeiten von Budgetproblemen.

Scroll to Top