Neuer Starttermin für Mondmission SELENE

Der japanische Mondorbiter KAGUYA soll nach dem Austausch mutmaßlich falsch eingebauter Komponenten an Bord seiner beiden kleinen Tochtersatelliten nun im September zum Erdtrabanten aufbrechen.

Ein Beitrag von Michael Stein. Quelle: JAXA.

Wenige Wochen vor dem für den 16. August geplanten Start der äußerst ambitionierten japanischen Mondmission SELENE entdeckten Techniker bei routinemäßigen Tests an einem anderen Satelliten, dass Kondensatoren falsch eingebaut worden sind. Eine daraufhin vorgenommene Überprüfung von KAGUYA und seinen beiden Tochtersatelliten führte zur Entdeckung von dort ebenfalls fehlerhaft eingebauten Kondensatoren.

Nach erfolgter Fehlerbehebung hat die japanische Raumfahrtagentur JAXA den neuen Starttermin nun auf den 13. September um 03:35 Uhr (MESZ) festgelegt. Als Trägerrakete wird eine H-IIA zum Einsatz kommen, der Start wird vom Tanegashima Space Center aus – auf einer kleinen Insel südlich der japanischen Hauptinseln gelegen – erfolgen. Nach Informationen der JAXA soll der Start live übertragen werden, allerdings ist derzeit noch ungewiss, ob dies auch in Form einer Internet-Übertragung geschehen wird.

Rechtzeitig vor dem Start werden wir Sie auf Raumfahrer.net ausführlich über diese umfassendste robotische Mondmission seit den 1960er Jahren informieren. Über diesen Link gelangen Sie zur laufenden Diskussion zur Mission SELENE in unserem Forum RaumCon.

Scroll to Top