Neues Objekt in Saturnringen

Nach längerer Zeit scheint die Raumsonde Cassini wieder eine Entdeckung gemacht zu haben. Ein neues Objekt in den Saturnringen sorgt für Aufregung.

Ein Beitrag von Christian Ibetsberger. Quelle: NASA.

None
Auf dem rechten Bild ist der neu entdeckte Ring S/2004 1 R verdeutlicht. Der Saturnmond Atlas hat den selben Orbit wie dieser Ring, daher wird der neuentdeckte Ring auch Atlas-Ring genannt.
(Bild:NASA)

In dem gekrümmten F-Ring, der ohnehin seit seiner Entdeckung der Wissenschaft Rätsel aufgibt, wurden nun ein bis zwei kleine Objekte gefunden. Ein Objekt zieht seinen Orbit um die äußere Kante des F-Rings. Das Objekt wurde von Dr. Carl Murray entdeckt, Mitglied des Cassini-Aufnahmeteams an der Queen Mary University in London. Er wurde auf ein Bild aufmerksam das am 21.Juni gemacht wurde.

„Ich konnte diese kaum sichtbare Objekt an den äußeren Regionen des F-Rings ausmachen. Es war ein unglaubliches Privileg es als erste Person zu sehen.“ so Dr. Murray. Nach der Entdeckung wurde sofort eine Umlaufbahn errechnet. Wissenschafter können noch nicht sagen ob es sich um einen kleinen Mond oder um einen größeren Klumpen handelt. Sollte es ein Mond sein dann wäre sein Durchmesser in etwa vier bis fünf Kilometer. Der gnau Abstand zwischen der Umlaufbahn des Objekts und dem F-Ring beträgt tausend Kilometer.

Wissenschafter sind sich noch nicht sicher ob es noch ein zweites Objekt gibt. Bei weiteren Bilderauswertungen von Dr. Joseph Spitale und Teamleiter Dr. Carolyn Porco machten die beiden Wissenschafter eine mysteriöse Entdeckung. Nur fünf Stunden nach der ersten Aufnahme war das Objekt wieder zu sehen. Es gibt zwei mögliche Erklärungen: Entweder es handelt sich um ein ähnliches Objekt mit ähnlicher Umlaufbahn, oder es ist das selbe Objekt. Jedoch würde das Objekt dann den F-Ring kreuzen und das währe sehr verwunderlich. Vorerst einigten sich die Wissenschafter auf ein zweites Objekt. Beide wurden als S/2004 S3 und S4 katalogisiert.

Bei den weiteren Untersuchungen des F-Rings, wurde auch ein vorher unbekannter Ring, S/2004 1R, entdeckt der im Zusammenhang mit dem Saturnmond Atlas steht. „Wir wussten, dass die Gegend zwischen den Hauptringen und dem F-Ring sehr staubig ist, doch die Rolle der dortigen Monde war uns rätselhaft“ erklärte Murray. Der neue Ring liegt 138,000 Kilometer vom Zentrum des Saturns entfernt und hat die selbe Umlaufbahn wie Atlas. Die Nachforschungen werden natürlich weiter gehen, um weitere Ringe und eventuelle Monde zu finden.

Doch nicht nur die Ringe des Saturn wurden näher untersucht, auch neue Bilder des Planeten wurden von Cassini gemacht. Hier die neuesten Impressionen des Gasplaneten:

None
Hier kann man diesuüdliche Hemisphäre des Ringplaneten bewundern.
(Bild:NASA)
None
Ein Hurrikane kann es auch auf dem Saturn geben wie man hier erkennen kann.
(Bild:NASA)
Scroll to Top