Neues Startdatum für GSAT 11

Für den großen indischen Kommunikationssatelliten GSAT 11 gibt es einen neuen Starttermin. Nach Problemen mit dem Stromversorgungssystem von GSAT 6A im All war GSAT 11 vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch Guayana nach Indien zurücktransportiert worden, um ihn dort umfangreichen Überprüfungen zu unterziehen.

Ein Beitrag von Axel Nantes. Quelle: The Times of India.

ISRO
GSAT 11 – Illustration
(Bild: ISRO)

Nach einer gründlichen Überprüfung und zusätzlichen Tests wurde GSAT 11 nach Angaben von Mitarbeitern der Indischen Weltraumforschungsorganisation (Indian Space Research Organisation, ISRO) zwischenzeitlich für startklar befunden.

Insbesondere die elektrischen Systeme von GSAT 11 wurden ausgiebig begutachtet, nachdem der am 29. März 2018 von Indien aus gestartete Kommunikationssatellit GSAT 6A wegen eines Problems mit seinem Stromversorgungssystem im Verlauf einer Abfolge von Bahnanhebungsmanövern komplett ausgefallen war.

Vor dem Rücktransport nach Indien und den zusätzlichen Tests war der Start von GSAT 11 auf einer Ariane-5-Rakete zuletzt für den 26. Mai 2018 vorgesehen. Am 6. August 2018 berichtete die Times of India, dass man in Absprache mit Arianespace jetzt auf einen Start am 30. November 2018 hinarbeite.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top