Precious Payload und RFA arbeiten zusammen, um RFA-Starts online über die Plattform Launch.ctrl anzubieten

Die Vereinbarung verbindet bewährte Expertise in den Bereichen Rideshare und Lieferkettenmanagement für Raumfahrtmissionen mit einem der führenden Startanbieter für regelmäßige, kostengünstige und präzise Starts in ganz Europa. Eine Pressemitteilung der Rocket Factory Augsburg AG.

Quelle: Rocket Factory Augsburg 17. November 2022.

RFA ONE im Flug – Künstlerische Darstellung. (Grafik: RFA)

Bremen – 17. November 2022 – Auf der SPACE TECH EXPO EUROPE gab Precious Payload, der führende Marktplatz für Satellitenhersteller, heute bekannt, dass er die kommenden Starts der Rocket Factory Augsburg (RFA) in seine Launch.ctrl genannte Plattform für kommerzielle Satelliten aufgenommen hat. Damit wird der Plan von Precious Payload formalisiert, einen neuen Rideshare-Anbieter an Bord zu nehmen, um mehr Startmöglichkeiten für Nutzlastentwickler zu schaffen. Satellitenteams werden in der Lage sein, bevorstehende RFA-Missionen von einer Vielzahl von Startplätzen aus online zu finden, einschließlich europäischer Einrichtungen in Großbritannien, Französisch-Guayana und anderen. Der erste RFA-Start ist für Ende 2023 geplant.

“Die Nachfrage von Kunden mit Nutzlasten aller Größen und Typen nach kostengünstigen Starts mit präziser Aussetzung im Orbit steigt rapide an”, sagt Andrew Maximov, CEO und Mitbegründer von Precious Payload. “Mehrere Startoptionen zu unterschiedlichen Preisen und Orbits sowie von verschiedenen Standorten aus zu haben, ist ein Schlüsselmerkmal für unsere Kunden. RFA bietet eine hohe preisliche Wettbewerbsfähigkeit und Startfrequenz von verschiedenen Startorten in Europa. Wir freuen uns darauf, unser Portfolio an Trägerraketen und Rideshare-Diensten um RFA ONE zu erweitern, und wünschen ihnen alles Gute für ihren bevorstehenden Erstflug.”

RFA nutzt ihren Standort im Zentrum der deutschen Automobilindustrie, um die Kosten für sein Trägersystem durch Serienproduktion zu minimieren. RFA ONE ist eine dreistufige, 30 Meter lange Rakete, die bis zu 1.350 kg in eine polare Erdumlaufbahn bringen kann. Das Unternehmen schloss die erste Testkampagne seines Helix-Flugkonfigurations-Triebwerks im Juli 2022 erfolgreich ab und bestätigte damit seinen Weg zur Kommerzialisierung ihrer Services. RFA hat bereits Startverträge mit der deutschen Regierung und etwa einem Dutzend anderer Kunden für Starts ab 2023 unterzeichnet. Die Rakete RFA ONE soll in Zukunft bis zu fünfzig Mal pro Jahr starten und Satelliten präzise und zuverlässig in eine erdnahe Umlaufbahn befördern – und das zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis.

Die Launch.ctrl-Plattform von Precious Payload wurde entwickelt, um Kosten und Entwicklungszeiten zu minimieren und gleichzeitig die Zuverlässigkeit des Startplans und die Sicherheit der Mission zu maximieren. Über die reine Funktion als Marktplatz für Satellitenstarts hinaus überbrückt die Plattform mit ihren Vorlagen für Missionsbeschreibungen und als Tool für die Zusammenarbeit die Kluft zwischen Ingenieuren und der Geschäftsentwicklungs-, Vertriebs-, Marketing- und Startmanagement-Teams.

“Precious Payload hat Pionierarbeit geleistet und den Online-Marktplatz für Rideshare-Missionen definiert. Wir freuen uns darauf, unsere zukünftigen Starts über ihre Launch.ctrl-Plattform anzubieten”, kommentierte Jörn Spurmann, Chief Commercial Officer von RFA. “Die Software ist ein Magnet für jeden Satellitenbauer, der nach einem Start oder anderen damit verbundenen Dienstleistungen sucht, von Versicherungen bis hin zu SSA-Tools. Zusammen mit ihrer Expertise und ihren Einblicken in den Start- und Weltraumtransportmarkt können wir der Branche mehr Flexibilität, einen einfachen und intuitiven Buchungsprozess und Optionen für wettbewerbsfähige Starts zum LEO und darüber hinaus bieten.”

Anfang dieses Jahres hat Precious Payload eine neue Version seines kommerziellen Startportfolios vorgestellt und individuelle Seiten für Startanbieter, ihre Trägersysteme und bevorstehende Missionen mit allen verfügbaren Startdienstbetreibern (einschließlich Brokern und OTVs) veröffentlicht. Mit Hilfe der Launch.ctrl-Plattform von Precious Payload können Nutzlastentwickler auf der ganzen Welt einfach jeden potenziellen kommerziellen Start für ihre Satelliten suchen.

Über Precious Payload Inc.
Precious Payload ist ein US-amerikanisches / arabisches / deutsches Raumfahrtunternehmen, das Launch.ctrl entwickelt hat, einen Marktplatz für Satellitenbetreiber, die nach bestimmten Startzeiträumen oder einer genauen Umlaufbahn suchen. Alle in der Webschnittstelle der Plattform gespeicherten Informationen sind direkt mit dem Konto eines Startdienstleisters verknüpft.

Über Rocket Factory
Rocket Factory Augsburg wurde 2018 mit der Vision gegründet, datengenerierende Geschäftsmodelle im Weltraum zu ermöglichen, um unseren Planeten Erde besser zu verstehen, zu schützen und zu vernetzen. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel des Unternehmens, wöchentlich Starts von bis zu 1.300 kg in niedrige Erdumlaufbahnen und darüber hinaus zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten. Auf diese Weise will RFA den Zugang zum Weltraum demokratisieren und die Startkosten in der Raumfahrtindustrie senken. Die Rakete RFA ONE kombiniert drei wichtige Wettbewerbsvorteile: Ein kundenorientierter Service mit präziser Aussetzung im Orbit und einem hohen Maß an Missionsflexibilität durch seine Orbitalstufe; zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis; ermöglicht durch eine überlegene gestufte Verbrennungstechnologie, kostengünstige Strukturen und die Verwendung von Industriekomponenten.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top