SpaceX startet Sirius SXM 8

Nachdem das US-amerikanische Unternehmen SpaceX am vergangenen Freitag bereits eine unbemannte Dragon-Versorgungskapsel erfolgreich zur ISS beförderte, erfolgte schon am heutigen Sonntag um 6:26 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit der nächste Start einer Falcon 9 von Startrampe LC-40 der Cape Canaveral Space Force Station in Florida, USA. An Bord befand sich der rund 7.000 Kilogramm schwere Satellit Sirius SXM 8 des US-amerikanischen Satellitenradio-Anbieters Sirius XM.

Ein Betrag von Patrick Schemel. Quelle: Maxar, SpaceX.

Falcon-9-Start am 6. Juni 2021
(Bild: Webcast SpaceX)

Wie bei SpaceX mittlerweile allgemein üblich, war die Erststufe bereits zuvor bei anderen Missionen eingesetzt worden. Die hier genutzte Stufe, B1061, wurde zuvor bereits für den Start der bemannten Dragon-Missionen Crew-1 (15. November 2020) und Crew-2 (23.April 2021) eingesetzt.

Der transportierte Satellit wurde von Maxar Technologies hergestellt und basiert auf dem Maxar-1300-Satellitenbus. Gemeinsam mit dem baugleichen SXM 7, der im Dezember 2020 auf einer Falcon 9 gestartet worden war, hätten sie die Aufgabe der alternden Satelliten XM-3 und XM-4 (gestartet 2005 bzw. 2006 auf Zenit) übernehmen sollen, das von Sirius XM angebotene Satellitenradio-Programm auszustrahlen. Jedoch traten bei SXM 7 nur Tage nach dem Start Probleme auf, welche dazu führten, dass das Unternehmen diesen Satelliten den Versicherungen als verloren meldete. Es wurde zwar nie öffentlich gemacht, was genau zum Verlust des Satelliten führte, dass man nun jedoch seinen Zwilling SXM 8 startete, deutet darauf hin, dass die Ursache intern bekannt und abgestellt wurde.

Das Startfenster für den 6. Juni 2021 war zwar 1:59 Stunden lang, was man aber durch ein Abheben direkt zu Beginn des Fensters nicht ausreizte. 153 Sekunden lang feuerten die neun Merlin-1D-Triebwerke der Erststufe und brachten die Rakete auf rund 7.700 km/h, bevor die Trennung von der zweiten Stufe erfolgte. Nur acht Sekunden danach zündete das einzelne Triebwerk der zweiten Stufe und 3:23 Minuten nach dem Start wurde die Nutzlast-Verkleidung (die ihren ersten Einsatz absolvierte) abgeworfen. Knappe fünf Minuten später erfolgte die Abschaltung des Zweitstufen-Triebwerks, dicht gefolgt (bei T+8:40 Minuten) von der erfolgreichen Landung der Erststufe auf dem Drohnenschiff „Just Read the Instructions“ (eine Anspielung auf den Kult-Zyklus des schottischen Autors Iain M. Banks) im atlantischen Ozean. Die zweite Stufe zündete unterdessen etwas über 26 Minuten nach dem Abheben erneut für 44 Sekunden, um SXM 8 auf den gewünschten geostationären Transferorbit zu bringen. Mit dem Aussetzen des Satelliten bei T+31:42 Minuten endete die Pflicht für die Falcon 9, die somit bereits 18 erfolgreiche Starts allein für dieses Jahr verbuchen kann.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top