SS/L baut weitere 2 Satelliten für JSAT

Der US-amerikanische Kommunikationssatellitenhersteller Space Systems/Loral (SS/L) ist vom japanischen Kommunikationssatellitenbetreiber SKY Perfect JSAT Corporation (JSAT) mit dem Bau der Satelliten JCSat 15 und JCSat 16 beauftragt worden.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: JSAT, Space Systems/Loral.

Space Systems/Loral (SS/L)
JCSat 15 und JCSat 16 – Illustration
(Bild: Space Systems/Loral (SS/L))

Aktuell betreibt JSAT in der eigenen Flotte 16 Kommunikationssatelliten. Die beiden neuen, auf der Plattform 1300 von SS/L basierenden Satelliten sollen nach derzeitigem Planungsstand im Jahr 2016 in den Weltraum transportiert werden, teilte JSAT am 17. April 2014 mit.

JCSat 15 und JCSat 16 sind nicht die ersten Satelliten von SS/L für JSAT. Im Juni 2013 hatte JSAT bei dem Hersteller mit Sitz in Palo Alto im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien JCSat 14 bestellt.

Mit JCSat 15 will man den seit dem 7. Oktober 2000 um die Erde kreisenden JCSAT 110 alias Superbird 5, Superbird D, NSAT 110 und N-Sat 110 an einer Position bei 110 Grad Ost im Geostationären Orbit ersetzen.

JCSat 15 ist ein Raumfahrzeug der 10-Kilowatt-Klasse. Es wird ausschließlich mit Ku-Band-Transpondern ausgestattet. Mit ihnen sollen Nutzer in Japan, Ozeanien und im Bereich des Indischen Ozeans versorgt werden. Die Auslegungsbetriebsdauer liegt bei mindestens 15 Jahren.
JCSat 16 ist als im All stationierter Reservesatellit gedacht, der gegebenenfalls einspringen soll, wenn es mit auf anderen Satelliten etablierten Diensten für Nutzer aus Japan Schwierigkeiten gibt.

Er ist geringfügig schwächer als JCSat 15 ausgelegt und gehört zur 8,5-Kilowatt-Klasse. Er erhält Ka– und Ku-Band-Transponder. Seine Auslegungsbetriebsdauer liegt ebenfalls bei mindestens 15 Jahren.
Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net:

Scroll to Top