SSAF-8R

Infos zur SSAF-8R Mission.

Ein Beitrag von Michael Schumacher

2010201120122013
SSAF-9A.1?
SSAF-16A
SSAF-18A
SSAF-19A
SSAF-5R
SSAF-9R
SSAF-8R
SSAF-10R
SSAF-10A.1

Nutzlast: Research Module 1

Nutzlastbeschreibung:
Zwei russische Research Modules werden an Bord der ISS Platz für russische Experimente zur Verfügung stellen. Dazu zählen Experimente in den Bereichen Erdwissenschaften, darunter natürliche und von Menschen beeinflusste Veränderungen in der Luft- und Wasserqualität, das regionale und globale Klima, Landbenutzung und Nahrungsmittelanbau, Weltraumwissenschaften, darunter Sonnen- und Kosmosphysik, Astronomie, Astrophysik, Sonnen- und Interplanetardynamik, grundlegende Biologieexperimente, die beobachten, wie sich Pflanzen und Tiere der Schwerelosigkeit anpassen, Lebenswissenschaften, darunter Forschungen, inwiefern man die Mikrogravitation in der Entwicklung oder Verbesserung der Behandlungen von oder Vorsorge vor Krankheiten und Gebrechen nutzen kann sowie Mikrogravitationswissenschaften, darunter Materialen, Verbrennungen, Flüssigkeitsphysik, grundlegende Physik und Biotechnologie. Die beiden Forschungsmodule werden an das UDM angekoppelt werden. Durch das UDM haben Besatzungsmitglieder in den russischen Forschungsmodulen direkten Zugang zum DC. Gebaut werden sie von dem staatlichen kosmischen wissenschaftlichen Produktionszentrum Chrunitschew und der Raketen- und Raumfahrtkooperation Energija.

Startfahrzeug: Sojus FG

Startfahrzeugbeschreibung: siehe Startfahrzeug Sojus

Start: vom Baikonur Kosmodrom in Kasachstan

Ankopplung:

Missionsdauer bis Ankopplung:

Missionsbeschreibung:

Scroll to Top