Weitere Verspätungen beim russischen ISS-Teil

Der weitere Ausbau des russischen Teils der Internationalen Raumstation (ISS) wird sich erneut verzögern.

Ein Beitrag von christianbewermeyer. Quelle: RIA Novosti.

Laut dem Präsidenten des Raumfahrt-Konzerns Energia werden die letzten Segmente nun erst im Jahr 2015 angebracht werden können – fünf Jahre später als geplant. Der Grund für die Verzögerungen seien die nicht ausreichenden finanziellen Mittel.

Scroll to Top