WISE – endlich im Orbit

Ein neues Weltraumteleskop der NASA, das Infrarotteleskop WISE, ist heute morgen (Pazifikzeit) mit einer Delta-II-Rakete in den Erdorbit gestartet. Wie von Seite der NASA zu hören war, ist alles reibungslos abgelaufen.

Ein Beitrag von Dominic Decoen. Quelle: NASA.

USAF
WISE-Start
(Bild: USAF)

Das neue Weltraumteleskop der NASA, WISE (Widefield Infrared Survey Explorer), hob heute morgen um 06:09 Uhr Ortszeit (15:09 Uhr MEZ) vom Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Zentralkalifornien ab. Der Satellit wurde mit Hilfe einer Delta-II-Rakete in den Weltraum geschossen.

Trotz einer 40%-Möglichkeit, dass das Wetter einen Start verhinderte, gelang der Start. Das Startfenster war von 15:09 Uhr bis 15:23 Uhr MEZ geöffnet. Die Separation der Zusatzbooster erfolgte um 15:11 Uhr, also zwei Minuten nach Liftoff. Um 15:15 Uhr zündete die zweite Stufe der Delta II zum ersten Mal und die Schutzhülle um den Satelliten wurde abgesprengt. Fünf Minuten später war SECO (Second Engine Cutoff) – die erste Zündung der zweiten Stufe war abgeschlossen. Die zweite Zündung der zweiten Stufe erfolgte um 16:01 Uhr um den Satelliten in seine letztendliche Umlaufbahn zu bringen. Diese ist sonnensynchron, d. h. WISE fliegt über die Pole. Die Abtrennung von WISE und der zweiten Raketenstufe wurde um 16:05 Uhr bestätigt. WISE ist nun auf sich allein gestellt und liefert hoffentlich nach zehn Monaten geplanter Betriebszeit überwältigende Ergebnisse.

Raumcon:

Scroll to Top