ATV erhöht ISS-Orbit ein zweites Mal

Der europäische Weltraumfrachter Jules Verne hat die Umlaufbahn der Internationalen Raumstation (ISS) erneut angehoben. Eine 20-minütige Zündung der Triebwerke des Automated Transfer Vehicles (ATV) brachte die etwa 300 Tonnen schwere Station gestern in einen rund sieben Kilometer höheren Orbit.

Ein Beitrag von christianbewermeyer. Quelle: ESA.

“Das ATV Jules Verne hat erneut erfolgreich demonstriert, dass es fähig ist, diese lebenswichtige Funktion regelmäßig durchzuführen. Nur [die russische Raumkapsel] Progress und ATV können diese starke Bahnerhöhung geben“, sagte Hervé Côme, der Direktor der ATV-Mission.

Periodische Triebwerkszündungen sind nötig, um die Auswirkungen des Luftwiderstands der Erdatmosphäre auszugleichen, der die ISS jeden Tag gut 100 Meter absinken lässt. Das ATV absolvierte seine erste Bahnerhöhung

im April. Weitere sind für Juli und August geplant.

Scroll to Top