KA-SAT am Ziel

KA-SAT, Eutelsats neuer Satellit zur Bereitstellung von Internetanbindungen, hat seine endgültige Position im Geostationären Orbit erreicht, gab sein Betreiber mit Sitz in Paris am 14. Januar 2011 bekannt.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Eutelsat.

Eutelsat
KA-SATs Spotbeam-Empfangsbereiche – Illustration
(Bild: Eutelsat)

Nach einer ganzen Anzahl von Manövern zur Bahnanhebung und einer gezielten Drift im Geostationären Orbit steht KA-SAT jetzt bei 9 Grad Ost. Seit dem 8. Januar 2011 ist die Kommunikationsnutzlast des Satelliten aktiv. Sie durchläuft eine Reihe von intensiven Überprüfungen, welche in Tests der Zusammenarbeit des Satelliten mit über Europa verteilten Bodenstationen gipfeln werden. Die Stationen haben direkte Verbindung mit dem Internet, über sie und KA-SAT werden Kunden im Bereich der 82 rund 200 Kilometer durchmessenden Ausleuchtzonen der Spotbeams des Satelliten das Internet nutzen können.

Scroll to Top