Manfred Sust neuer Geschäftsführer von RUAG Space Austria

Manfred Sust ist seit 1. Jänner 2022 neuer Geschäftsführer von RUAG Space Austria, Österreichs größtem Weltraumzulieferer. Er folgt intern auf Andreas Buhl, der bei RUAG Space eine neue internationale Rolle übernommen hat. Eine Medienmitteilung der RUAG Space GmbH, Wien.

Quelle: RUAG Space GmbH.

Manfred Sust (61) ist neuer Geschäftsführer von Österreichs größtem Weltraumzulieferer RUAG Space Austria. (Bild: RUAG Space)

Wien, 17. Jänner 2022 – Seit 1. Jänner 2022 ist Manfred Sust neuer Geschäftsführer von RUAG Space Austria, Österreichs größtem Weltraumunternehmen mit Sitz in Wien-Meidling und rund 230 Mitarbeitenden. Der 61-jährige Wiener arbeitet seit mehr als 30 Jahren bei dem Unternehmen und war zuletzt Senior Manager im Bereich Weltraumelektronik. Viele Jahre führte Manfred Sust die Elektronikeinheit am Wiener Standort von RUAG Space. „Ich möchte die exzellenten Ingenieursarbeiten an unseren österreichischen Standorten bestmöglich unterstützen“, so Sust. In Wien produziert das Unternehmen Navigationsempfänger zur genauen Positionsbestimmung von Satelliten und Präzisionsmechanismen für Weltraumanwendungen. In Berndorf, Niederösterreich, stellt RUAG Space Thermalschutz für Satelliten und Trägerraketen her. Sust absolvierte ein Diplomingenieursstudium für Elektrotechnik an der Technischen Universität Wien und promovierte dort zum Doktor der technischen Wissenschaften.

Andreas Buhl übernimmt internationale Rolle bei RUAG Space
Der bisherige Geschäftsführer Andreas Buhl (57 Jahre) bleibt bei RUAG Space und übernimmt die Betriebsführung der Mechatronik-Standorte in Wien, Berndorf, Zürich, Nyon und Dresden. RUAG Space mit Sitz in Zürich beschäftigt weltweit rund 1300 Personen und ist in sechs Ländern (Schweiz, Österreich, Deutschland, Schweden, Finnland, USA) tätig. „Ich möchte mich voll auf diese neue, herausfordernde Rolle konzentrieren und habe mich daher entschlossen, die Geschäftsführerposition in Österreich abzugeben“, erklärt Andreas Buhl seine Beweggründe. Der gebürtige Allgäuer Andreas Buhl war seit Anfang Jänner 2019 drei Jahre lang Geschäftsführer von RUAG Space Austria. Er absolvierte das Diplomstudium Angewandte Physik an der Fachhochschule Ravensburg-Weingarten (Baden-Württemberg).

RUAG Space Austria ist Österreichs größter Weltraumzulieferer
Die RUAG Space GmbH mit Sitz in Wien-Meidling ist mit rund 43 Millionen Euro Umsatz (2020) und rund 230 Mitarbeitenden das größte österreichische Weltraumtechnikunternehmen. Das Hochtechnologieunternehmen rüstet weltweit Satelliten und Trägerraketen mit Elektronik, Mechanik und Thermalisolation aus und hat eine Exportquote von rund 100 Prozent. Das Unternehmen ist in Europa Marktführer bei Navigationsempfängern, mit denen die Position von Satelliten im All auf wenige Zentimeter genau bestimmt werden kann, sowie Marktführer bei Thermalisolation für Satelliten. Nahezu jeder europäische ESA-Satellit wird mit Thermalschutzhüllen von RUAG Space vor der extremen Kälte und Hitze im All geschützt.

RUAG Space: Europas führender Zulieferer für Raumfahrt
RUAG Space ist der führende Zulieferer für die Raumfahrt in Europa mit einer wachsenden Präsenz in den USA. Rund 1.300 Mitarbeitende in sechs Ländern entwickeln und produzieren Produkte für Satelliten und Trägerraketen – dadurch spielt RUAG Space eine zentrale Rolle sowohl im institutionellen als auch im kommerziellen Raumfahrtmarkt. RUAG Space ist Teil des internationalen Technologieunternehmens RUAG International mit Sitz in der Schweiz.

Nutzen der Raumfahrt im Alltag
· Klimaforschung: Satelliten im Weltall liefern präzise Daten für die Klimaforschung

· Kampf gegen Umweltverschmutzung: Satellitenbilder helfen, das Ausmaß von Ölverschmutzungen auf hoher See zu bestimmen

· Kampf gegen Naturkatastrophen: Satellitendaten warnen vor anstürmenden Hurrikans

· Navigation: Auf Satellitentechnik basierende GPS-Navigationssysteme bringen Fahrzeuge sicher an ihr Ziel

· Satellitenfernsehen: Live-Übertragung der Fußball-WM mittels Satellitentechnik

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top