OHB investiert in Start-up-Unternehmen Searoutes

Zusammenarbeit soll Lieferketten klimafreundlicher machen. Eine Pressemitteilung der OHB SE Bremen.

Quelle: OHB SE.

Searoutes nutzt AIS-Daten, um den weltweiten Güterverkehr klimafreundlicher zu machen. (Bild: Searoutes)

Bremen/Marseille, 22. November 2021. Die OHB Venture Capital GmbH, ein Tochterunternehmen des deutschen Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE, hat sich mit einer Investition am französischen Start-Searoutes beteiligt. Das Unternehmen mit Sitz in Marseille ist auf digitale Lösungen für den maritimen und logistischen Sektor spezialisiert und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Treibhausgasemissionen des Gütertransports zu reduzieren, indem es Einblicke in den CO2-Fußabdruck verschiedener Transportrouten bietet.

Um die relevanten Daten für diesen Dienst anbieten zu können, nutzt Searoutes AIS-Daten, die die Identifizierung und genaue Positionierung von Schiffen ermöglichen. Zur Verfügung gestellt werden diese Daten vom OHB-Tochterunternehmen LuxSpace Sarl. Searoutes verwendet dabei sowohl aktuelle als auch historische AIS-Daten, um die von Schiffen regelmäßig genutzten Routen zu kartieren. Diese Informationen werden dann mit anderen Datensätzen (z. B. Schiffsinformationen, Wetterbedingungen und Strömungen) kombiniert, um den CO2-Fußabdruck eines über eine bestimmte Transportroute beförderten Containers vorherzusagen oder einen genauen Bericht über die in der Vergangenheit genutzten Transportrouten zu erstellen.

Bündelung von Stärken
LuxSpace Sarl hat zudem eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um die Stärken beider Unternehmen zu bündeln. Durch die Kooperation und insbesondere durch gemeinsame Vertriebsaktivitäten und Produktentwicklungen im Bereich der maritimen Datenanalyse soll das Potenzial von Schiffsverfolgungsinformationen voll ausgeschöpft werden. „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Searoutes auf die Reduktion des CO2-Ausstoßes von globalen Lieferketten hinzuarbeiten. Die Mission von Searoutes ist nicht nur spannend, sondern trägt auch perfekt zum Wachstum unseres Segments OHB DIGITAL bei”, sagt Egbert Jan van der Veen, Managing Director von OHB Venture Capital.

Pierre Garreau, Gründer und CEO von Searoutes, fügt hinzu: „LuxSpace und OHB sind zwei Unternehmen, die tief in der Forschung und Entwicklung verwurzelt sind. Schon bei meinem ersten Treffen mit Egbert und seinem Team wusste ich, dass wir die gleiche Sprache sprechen. Das Fachwissen in Bezug auf Satellitendesign und die Datenerfassung – insbesondere in den Bereichen AIS, Erdbeobachtung und Monitoring von Treibhausgasen – machte OHB zu einem naheliegenden Partner. Ich bin sehr gespannt auf diese Zusammenarbeit und freue mich auf unsere enge Kooperation.“

Über Searoutes
Searoutes ist ein Start-up, das sich auf innovative digitale Lösungen für den Logistiksektor spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im Januar 2019 in Marseille, Frankreich, gegründet. Ins Leben gerufen wurde das Unternehmen von Dr. Pierre Garreau und Carsten Bullemer – beide sind Segelenthusiasten und Experten in der Logistik- und Schifffahrtsbranche. Searoutes ist der erste Entfernungsberechnungsdienst, der historische Schiffsdaten aus AIS-Signalen nutzt. Das Grundgerüst seiner Routing-Algorithmen hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der LIS-QARMA-Arbeitsgruppe der Universität von Aix-Marseille entwickelt. Searoutes bietet der Schifffahrts- und Logistikbranche Echtzeit-Routen und einen CO2-Emissionsrechner an, um eine umweltfreundlichere Routenplanung und einen grüneren Güterverkehr zu fördern. Seit Januar 2019 nimmt Searoutes am ZEBOX-Programm teil. Weiterhin unterhält das Unternehmen ein Büro in Hamburg, Deutschland, um neue Partnerschaften in der Logistikbranche zu knüpfen.
Mehr unter: https://searoutes.com/ .

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top